Autor Thema: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe  (Gelesen 7743 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 17:18:29 Uhr »
Hallo,
gerade günstig erstanden : TD-160/ 1 mit Stanton 500, laut Thorens- info ein sehr guter und günstiger player.
Da es mein erster "richtiger" Thorens ist (außer TD 280) sind noch einige dinge Rätselhaft für mich!

Also
1.  der Riemen muß auf jeden Fall erneuert werden, da er etwas zu locker auf dem Metall-Innenteller sitzt.
(Das kann ich beurteilen) :smile
2. Ich willl hoffen das der player deshalb ca 5 sec bis zu solldrehzahl braucht?
3. Der Motor klackert etwas, aber definitiv  NUR wenn der Riemen locker ist, wenn ich manuell etwas nachspanne (mit Umlenkrolle erreiche ich in etwa gefühlte normale Spannung des Riemens)
Hat dazu jemand Erfahrungen?
4. Das Tonarm- Aufnahmebrettchen hängt etwas nach links runter. Siehe Bild 2 : Normal?

5.Der klang ist schon jetzt sehr ordentlich, so ein Stanton 500 ist wohl nicht schlecht, oder?

Keine Angst der Player ist nicht ganz so vermackt wie er auf dem Foto (mit Blitz) wirkt, viel polieren muß ich ihn trotzdem noch......
« Letzte Änderung: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 17:49:10 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #1 am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 17:36:02 Uhr »
So,
 habe jetzt  zur Probe einen anderen Riemen aufgelegt, der ist wiederum zu stramm. ;0001
 der Motor klackert aber NICHT mehr.
 Läuft bei 33 U/min in etwa 4 sec auf nenndrehzahl
 Ist aber bei 45 U/min  überanstrengt und brummt (Der Reimen wird bei 45 U/min ja noch strammer)

Habe einige Bilder der LFW TD 145-160 angesehen und einige Tonarm -aufnahmebrettchen hängen nach rechts, andere nach links, wieder andere sind gerade  ???
Hängt das mit der Sub-chassis Einstellung zusammen?
« Letzte Änderung: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 17:50:00 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #2 am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 20:50:14 Uhr »
Hi,

die 5 sec sind normal, weil der TD-160 hat eine Rutschkupplung und dies ist Dein Klackergeräusch!
Diese Rutschkupplung muss nachgestellt werden nach der Säuberung...... finde gerade nicht den Beitrag von Rolf (be.audiophil) wo er dieses beschreibt.

Der Riemen sollte im gefalteten Zustand 260mm haben, dann ist er in der richtigen Länge, darf keinesfalls unter 255mm sein, sonst muss er vorgedehnt werden.

Tonarmbrett...... die Lage dessen ist abhängig von der Einstellung des Subchassis, hast Du richtig erkannt.

Das Stanton 500A war ein Einsteigersystem...... da geht noch einiges.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #3 am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 21:04:26 Uhr »
Danke Jürgen,

 :give_rose:


da bin ich froh das da warscheins kein defekt vorliegt.

Das mit der kupplung hab ich irgendwo überflogen event, find ichs noch

gruß
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #4 am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 21:25:07 Uhr »
Die Echtholzzargr ist doch fast ladenneu :smile...mit Stahlwolle behandeln und dann wieder versiegeln, dann erstrahlt der feine Dreher wieder im neuen Glanz.
Ich habe hier Patienten in schwarz, da wäre ich froh, wenn die eine Zarge wie die Deine hätten; schwarz .,35
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Bouler

  • FOYOT
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
  • FC ST.PAULI
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #5 am: Donnerstag, 14.Oktober.2010 | 22:29:43 Uhr »
Moin,bei richtiger Länge des Riemens liegt das Brett genau in der Mitte.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #6 am: Freitag, 15.Oktober.2010 | 19:22:02 Uhr »
 :drinks:   bin schon ganz zufrieden mit den ersten Ergebnissen.
Ca 1 Srd gewienert und poliert,- sieht schon sehr schick aus der dreher  :grinser:
morgen gibts neue bilder :_good_:

Zusätzlich Pully Zerlegt gereinigt, Teller-Achse gereinigt und geschmiert
 (keine Laufspuren und geht saugend ins lager) :grinser:,
Subchassis eingestellt, das war allerdings Neuland und so sehr anstrengend !

Schließlich habe ich mir mit kleinem Trick geholfen:

zuerst chasis präzise in Waage gestellt (auf 2 Cola kisten)

dann solange an den Federn geschraubt bis ich rund um den Teller 7 mm Abstand zum Chassis hatte (Thorens sagt 7-9 mm)
dann den fingerdruck auf 1/3 weg ( ca 7 cm) linear zwischen tellerachse und Tonarmbasis UND das Chasis schwingt,
 kolbenförmig ??? nein, es schlägt immer am oberen Anschlag an und taumelt dann in alle Richtungen,- ganz doof da was zu erkennen!

 :;aha  Also folgenden Trick angewand : zusätzlich ein Gewicht auf jenen 7 cm Punkt gelegt dabei sackt der Teller ringsrum um ca 1mm ab und dann vorsichtig zusätzlich runtergedrückt und siehe da chassis schwingt auf Anhieb kolbenförmig ! klasse!


hoffe das war  Richtig gedacht,- denke JA!

gruß
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #7 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 08:44:26 Uhr »
Berichtigung ! ;0001

ne, also die von Thorens angegebenen 7 -9 mm hauen bei mir doch nicht hin. :flööt:

Dann ist sie Subchassis Aufhängung zu hart und kann nicht frei schwingen.

Habe jetzt 5 mm rund un den Teller und er schwingt ohne Hämmung frei und annähernd Kolbenförmig.
Habe den Verdacht das mehr Gewicht am Schwingsystem dem Schwingverhalten gut tuen würde, eventuell besorg ich mir Bitumenmatten um von Innen zu unterkleben.

gruß

s. Bild sieht der jetzt nicht wirklich sexy aus ?

Zum Bild: Das Rack auf dem Er steht ist ein Sandgefülltes Stahl Rack, Holzauflage : MDF Doppellagig auch Sandgefüllt. Verstellbare Kegel unterm Thorends und unter dem MDF Verbund
« Letzte Änderung: Samstag, 16.Oktober.2010 | 08:49:43 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #8 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 11:38:47 Uhr »
Hallo,

ich bin jetzt kein wirklicher THORENSianer, aBBa es muß doch eine Möglichkeit geben, die Justierung/Schwingverhalten in den Griff zu bekommen, ohne irgendwelche Verklebungen/Bitumenmattenverbuxxeleien durchzuführen, oder?  .,a015
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #9 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 14:35:32 Uhr »
irgendwie sind die alten Federn noch zu stark, eine davon ist  im Moment ganz bis ans Gewindeende "entspannt"
Mit dem Zusatzgewicht federte er gleichmäßiger, deshalb der Gedanke zum Beschwerden


Neue Fragen :

1. Der Thorens zischelt bei S-Lauten stark, sowohl mit dem Stanton, wie auch mit einem alternativen AT 12!
Neue Nadeln fällig, oder was?

2. Für was ist das Rändelrad am Ende des Tonarms? (Gewichtseite)

3. korrekte Auflagekraft für ein Stanton 500 beträgt ???

4. Sphärisch oder Eliptical Stylus ? (denke sphärisch, oder?)

DANKE ! .,d040
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #10 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 15:50:49 Uhr »
HI,

für was mache ich eigentlich die Tonabnehmerliste?

Welches Stanton hast Du? 500 ohne Zusatzbezeichnung, A oder E...... letzteres eleptisch, die anderen Rundschliff.

Hast Du Überhang/Kröpfung richtig eingestellt? Richtige Auflagekraft?

zu 2) diese Rändelschraube ist ein zusätzliches Gegengewicht, ich habe es immer gerne dazu genutzt um die Feineinstellung beim Ausbalancieren zu machen.... also zunächst hälftig rausgedreht, Schiebegegengewicht so eingestellt dass der Arm fast genau in der Waage sich einpendelte und dann die restliche Einstellung mit der "Schraube" gemacht. geht einfacher, schneller und genauer.
« Letzte Änderung: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 12:57:24 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline wer

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #11 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 16:11:00 Uhr »
Hi,

Fuer die Stanton 500 cartridge (hoffentlich ist es noch eine der alten und nicht die .V3 DJ Version) gibt es Nadeln mit 0.7 sowie 1 mil konisch, bis .3 x .7 mil bzw. .4 x .7 mil elliptisch. Auch eine 3 mil fuer Schellacks ist zu einem vernuenftigen Preis erhaeltlich.
Gruss,
Werner

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #12 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 18:04:30 Uhr »
HI,

für was mache ich eigentlich die Tonabnehmerliste?

Welches Stanton hast Du? 500 ohne Zusatzbezeichnung, A oder E...... letzteres eleptisch, die anderen Rundschliff.

Hast Du Überhang/Kröpfung richtig eingestellt? Richtige Auflagekraft?



Überhang ist korrekt laut Schablone! Auflagekraft , da habe ich laut Waage 1,9 gramm. Den Soll Wert bei Stanton kenne ich nicht!

Die Liste werde ich jetzt Suchen!

Es ist ein 500 er ohne Zusatzbuchstaben
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #13 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 18:08:45 Uhr »
Jürgen,

der Direkt link zu deiner Liste Funktioniert bei mir nicht = error 404
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #14 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 19:51:52 Uhr »
HI,

die Auflagekraft ist 3,0 g.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline wer

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #15 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 20:38:18 Uhr »
Je nach Cartridge und Nadel koenntest Du auch mit 2 g durchkommen.
Gruss,
Werner

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #16 am: Samstag, 16.Oktober.2010 | 21:00:22 Uhr »
Werner,

er hat ein Stanton 500 ohne Zusatz, so wei ich ihn auch verstanden habe ohne Farbcode, somit ist nicht 2,0g sondern 3,0g richtig!
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #17 am: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 08:29:31 Uhr »
ähm,  :flööt:  da ist ein Roter Farb klecks auf dem Nadelträger ?  

So wie ich Jürgen interpretiere hat das was zu sagen? ;0001

gruß und DANKE Jürgen,


  .,d040   was würde ich ohne DICH/ Euch machen.........
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #18 am: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 10:25:39 Uhr »
Richtig, dies hat was zu sagen.......

Zum ersten da ist eine Original-Ersatznadel drauf......
zum zweiten .......wenn ich mich Recht erinnere ist dies die Nadel des rot die Farbe des EE-Nadelträgers (2,0g Auflagekraft) und Orange die des E-Nadelträgers (2,0-5,0 g Auflagekraft).
Vielleicht kann dies aber nochmals einer bestätigen.......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #19 am: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 18:18:01 Uhr »
 :drinks:

Probeweise habe ich Mittels Adapter mein NOS T4P Technics 540 montiert und es zeigen sich Welten zwischen dem Stanton und dem Technics!

 das Zischeln des Stanton wurde bei 2,5 gramm zwar deutlich besser aber es klang einfach nicht.

Gerade die Crime of Century gehört und bin beruhigt,- klingt echt gut mit dem Technics, sehr nahe an der CD.
Nur der Überhang ist beim T4P schlecht einzustellen, da man keine gescheite Kante von vorne hat, Seitlich und hinten sieht man nix durch die Breite Head -shell. ;0006

 Wenigstens die Höhe passt perfekt .,a095

gruß
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #20 am: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 19:18:37 Uhr »
Hallo,

nutze doch die Enstellschablone, die man sich bei Vinylengine herunterladen kann. Dann haste nur die beiden Nulldurchgänge einzustellen. Eine Anleitung dürfte sich da auch finden.

Gruß
Jürgen
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline wer

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thorens- sianer gefragt, bitte um hilfe
« Antwort #21 am: Dienstag, 19.Oktober.2010 | 18:16:17 Uhr »
:drinks:

Probeweise habe ich Mittels Adapter mein NOS T4P Technics 540 montiert und es zeigen sich Welten zwischen dem Stanton und dem Technics!

 das Zischeln des Stanton wurde bei 2,5 gramm zwar deutlich besser aber es klang einfach nicht.

Gerade die Crime of Century gehört und bin beruhigt,- klingt echt gut mit dem Technics, sehr nahe an der CD.
Nur der Überhang ist beim T4P schlecht einzustellen, da man keine gescheite Kante von vorne hat, Seitlich und hinten sieht man nix durch die Breite Head -shell. ;0006

 Wenigstens die Höhe passt perfekt .,a095

gruß

Ein Stanton 500 mit einer ordentlichen Nadel klingt in einem Alt-Thorensarm mit Sicherheit gut. Das Zischeln liegt m.E. an einer abgenudelten Nadel.

Wuensch Dir beim Einstellen der Geometrie viel Glueck.
Gruss,
Werner