Autor Thema: TEAC A400 im Mikrowellen-Design  (Gelesen 5902 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:31:06 Uhr »
Unter den optisch ungewöhnlichen Tapedecks der 70er Jahre
nehmen einige TEAC-Geräte sicherlich einen besonderen Platz
ein. Neben den zu der Zeit noch weit verbreiteten Topladern wie
z.B. dem TEAC A170 gab es ja auch "Zwitterwesen" deren Cassetten-Schacht
oben lag, ein Grossteil der Bedienelemente aber bereits auf die Front gewandert
war. So gesehen am TEAC A460, das in dieser Hinsicht dem TGC450 von Braun
sehr ähnlich ist. (Was an dieser Anordnung allerdings ergonomisch gewesen sein soll,
verschliesst sich mir völlig.)

Bereits in die Riege der reinen Frontlader gehörten die TEAC A400 und A420, die
allerdings mit recht eigenwilligen Laufwerksknebeln daherkamen. Da dem Tonband-
geräte-Freund (wie ich einer bin) diese LW-Knebel vom "Spuler" nicht unbekannt
sind, möchte ich an dieser Stelle ein paar Sätze zu diesem optisch recht ungewöhnlichen
Tapedeck verlieren.






Die etwa um 1975 gebauten TEAC A400/A420 waren recht enfache 2-Kopf-Decks
mit Dolby, wobei das A420 eine dritte Entzerrungsstufe für FeCr-Bänder bereithält, sowie
einen separat einmischbaren Mic.-Eingang mit Pegelsteller und eine Timer-Funktion hat.
Ansonsten sind die Geräte optisch und technisch nahezu gleich.
Beide haben sie das Cassettenfach vertikal angeordnet und weisen die für einige
japanische Tonbandgeräte so typischen Drehknebel auf. Irgendwie drängt sich mir das Bild
eines Mikrowellenofens auf, wenn ich mir die TDs so ansehe.
Beim A400 fällt ausserdem ein recht wuchtiger EJECT-Knopf auf, der zudem über ein
robustes "Widerlager" für den Zeigefinger des Bedieners verfügt.
Auch hier: die Entriegelung eines Küchengrills könnte kaum wuchtiger ausfallen. Diese
Eject-Taste ist allerdings beim grösseren Schwestermodell deutlich filigraner.

Ansonsten technisch damaliger Klassenstandard:

Gesamtfrequenzgang CrO2-Band 30 - 16000 Hz, FE-Band 30-13000 Hz,
Gleichlaufschwankungen 0,08 %
Fremdspannungsabstand ohne/mit Dolby 50 / 58 dB

Sieht man sich das Innenleben an (hier A400) dann kommt allerdings schon Freude auf.
Das grosszügig aufgebaute und leicht zu demontierende Laufwerk kommt mit sehr wenigen Kunst-
stoffteilen aus. Die mechanischen Kopplungen zwischen den Drehknebeln und der Laufwerks-
mechanik sind alle metallen und sehr robust. Ein Capstanriemen-Wechsel ist in wenigen Minuten
erledigt, da man wirklich nur ein Gegenlager für die Schwungscheibe entfernen muss.





Auch beim aufgeräumten Innenaufbau lacht das Herz - lediglich die Kabel sind fest verlötet, sodass
bei Reparaturen an den Platinen u.U. die Verbindungen abgelötet werden müssen. Da man aber
überall gut drankommt, dürfte das nahezu unnötig sein. Und wenn denn mal trotzdem der
Lötkolben geschwungen werden muss - an vielen Stellen sind sogar die Anschlusspunkte auf
der Platine beschriftet, was den späteren Zusammenbau erleichtert.



Schön anzusehen sind auch solche Details wie der Isolier-Überzug freistehender Bauteile-Beinchen
(wie z.B. einiger Dioden). So etwas findet man in neueren Tapedecks einfach nicht mehr - zu
teuer!



Alles in allem ist das TEAC A400 eine witzige Bereicherung meiner Sammlung auch wenn
ihm hinsichtlich Reproduktionsfähigkeit und "Klang" keine Wunder zu entlocken sind.
Muss auch nicht - hier isst vor allem das Auge mit: wer sonst kommt im Mikrowellen-Design daher?


Gruss

edit: - bisher ist es mir noch nicht gelungen, meine Bilder einzubinden... ... das wird noch...

« Letzte Änderung: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 17:18:34 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #1 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:39:08 Uhr »
Zitat
edit: - bisher ist es mir noch nicht gelungen, meine Bilder einzubinden... ... das wird noch...

Schick mir einen Link zu deinen Bildern,ich bau sie denn hier ein.Ich bin nämlich auch wie ein Flitzebogen gespannt, wie das Teil aussieht.  :grinser:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #2 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:45:32 Uhr »
...hast PM....

Aber verflixt und zugenäht - wie geht das denn jetzt nun: ich glaube, die Anleitung richtig befolgt zu haben aber muss
der Dateiname mit Extension genannt werden? Username und Dateiname in <...> oder nicht - achherrje. Ich bin zu bl.....

Danke f.d. Hilfe: richtig sortieren kann ich`s ja noch selber , hauptsache ich schnalle das mal f.d. Zukunft.


Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #3 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:47:29 Uhr »





Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #4 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:51:34 Uhr »
So - und nun schreib mir doch bitte auf, welchen Schmonz ich in meinem Fred angeben muss, damit die Fotos
auch im Text landen. Dann können wir das hier bereinigen und alles is`s wie´s soll.

Danke
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #5 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:52:55 Uhr »
...hast PM....

Aber verflixt und zugenäht - wie geht das denn jetzt nun: ich glaube, die Anleitung richtig befolgt zu haben aber muss
der Dateiname mit Extension genannt werden? Username und Dateiname in <...> oder nicht - achherrje. Ich bin zu bl.....

Danke f.d. Hilfe: richtig sortieren kann ich`s ja noch selber , hauptsache ich schnalle das mal f.d. Zukunft.


Gruss

Kein Problem! Mit der rechten Maustaste auf das Bild-------> Grafikadresse kopieren-------> dann im Post über die "Bild einfügen"- Funktion das Bild einfügen. ;)

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #6 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:54:06 Uhr »
Das Gerät sieht doch ganz gut aus - nur die Hochkantkassette ist gewöhnungsbedürftig :_good_:
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #7 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:55:32 Uhr »
Das Gerät sieht doch ganz gut aus - nur die Hochkantkassette ist gewöhnungsbedürftig :_good_:

Das kennen wir doch von diversen Eumigs und Tandbergs, oder?

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #8 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 16:57:19 Uhr »
Kein Problem! Mit der rechten Maustaste auf das Bild-------> Grafikadresse kopieren-------> dann im Post über die "Bild einfügen"- Funktion das Bild einfügen. ;)


damned: Grafikadresse kopieren krieg ich nicht, wenn ich mit der rechten Maustaste das Bild i.d. Galerie markiere. What´s wrong?

@Erich - ich find ja auch nicht, das der Kasten schlecht aussieht - eigenwillig eben!


Gruss

edit: Hochkant-Fach haben einige aber solche Knöppe ? Da kenne ich kein anderes...
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #9 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 17:01:04 Uhr »

damned: Grafikadresse kopieren krieg ich nicht, wenn ich mit der rechten Maustaste das Bild i.d. Galerie markiere. What´s wrong?

@Erich - ich find ja auch nicht, das der Kasten schlecht aussieht - eigenwillig eben!


Gruss

edit: Hochkant-Fach haben einige aber solche Knöppe ? Da kenne ich kein anderes...

Ups....sorry, du surfst wohl noch mit dem Internet-Explorer.Da klickst du natürlich auf "kopieren".



Edit: Oder auch nicht........muß mal gucken, wie das mit dem IE funzt.
« Letzte Änderung: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 17:07:17 Uhr von Stormbringer667 »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #10 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 17:10:23 Uhr »
Was für´n Elend - ja Microweich IE...

Also - die Verknüpfung zur Galerie bring ich hin aber nicht direkt das Bild.
Kopieren kann ich das Bild i.d. Galerie aber  wenn ich meinen Fred editiere, dann ist da
nix mit "Bild einfügen"-Option. Hab` da nur "Datei anhängen".
Was mach ich nur falsch - quelle grande maleur!

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #11 am: Sonntag, 21.Oktober.2007 | 17:23:02 Uhr »
Hallo Stormbringer...

wie Du siehst hab`s ich`s hingefummelt. Die Einträge sind wie im FAQ-Bsp., nur dass ich meinen
username weglassen musste (Warum, weis ich nicht....) Der Dateiname muss ohne <...> aber mit Extension angegeben
werden, also: /normal_BILDDATEI.jpg/ , dann passt`s .

Vielen Dank f.d. spontane  Hilfe.

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

aileenamegan

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #12 am: Montag, 12.November.2007 | 01:03:28 Uhr »
Ich habe mir dieses Deck jetzt auch gegönnt und bin schon gespannt drauf... :beer:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1047
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #13 am: Mittwoch, 14.November.2007 | 15:32:32 Uhr »
@aileenamegan,

... (EDIT:) ein HighEnder  technischer Überflieger (EDIT ENDE) ist das Deck ja nicht gerade aber immerhin ein
nettes "Anschauungsobjekt" - wünsche Dir viel Spass an dem
Teil.

Gruss
« Letzte Änderung: Mittwoch, 14.November.2007 | 16:05:29 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Stormbringer667

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #14 am: Mittwoch, 14.November.2007 | 15:57:46 Uhr »
@aileenamegan,

...ein HighEnder ist das Deck ja nicht gerade aber immerhin ein
nettes "Anschauungsobjekt" - wünsche Dir viel Spass an dem
Teil.

Gruss

Ich kann den Begriff "High-End" auch nicht in der Forumsüberschrift entdecken.  :_55_:

aileenamegan

  • Gast
Re: TEAC A400 im Mikrowellen-Design
« Antwort #15 am: Donnerstag, 15.November.2007 | 01:06:08 Uhr »
Hat mich einfach interessiert,  habe ja schon das A48o.