Autor Thema: Revox b710 links Schlaufe  (Gelesen 3908 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Revox b710 links Schlaufe
« am: Samstag, 24.Oktober.2015 | 14:46:54 Uhr »
Hallo !

Mein B710 schiebt so gaaanz langsam links eine Schlaufe aus der Kasette. Irgendwo stand doch mal, das der Antrieb in 100 Sekunden eine Schlaufe eingezogen haben muß, kann man das irgendwo einstellen ? Neue Andruckrollen, das gleiche Problem. Motoren haben beide 350 Hz, Stecker der Capstanmotoren habe ich auch mal umgesteckt,es ändert sich nichts. Motoren habe Ich inzwischen auch schon zerlegt, Achsen gereinigt, es bleibt alles wie es ist. Es macht keinen Sinn, das wenn 2 Wellen sich gleich schnell drehen, links eine Schlaufe entsteht. Hatte Jemand schon mal den Fehler ?

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #1 am: Samstag, 24.Oktober.2015 | 15:02:07 Uhr »
Bandzüge der Wickelmotoren überprüft? 
Tonwellen vertauscht?
Der Durchmesser der rechten Tonwelle ist geringfügig größer.

Gruß Ulrich

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #2 am: Samstag, 24.Oktober.2015 | 19:53:55 Uhr »
Tonwellen sind doch fest eingebaut, Du meinst wahrscheinlich die Andruckrollen. Die sind richtig. Wie überprüfst Du den Bandzug der Wickelmotoren ? Denkst Du, das der linke Wickelmotor nicht genug bremst ?

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #3 am: Samstag, 24.Oktober.2015 | 20:08:50 Uhr »
Ich meinte schon die Tonwellen, die kann man von der Schwungmasse trennen und nach vorne raus nehmen.
Nur vertauschen kann man sie eigentlich nicht da sie ja eine unterschiedlich Länge haben.

Hast du denn zwei blanke Tonwellen oder ist eine (die Rechte) matt.

Gruß Ulrich

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #4 am: Montag, 26.Oktober.2015 | 14:49:29 Uhr »
2 blanke Wellen. NAch dem Einmeßvorgang habe Ich große Lust, das ganze Teil in die Tonne zu hauen. Stellst Du links den Bias ein, haut der rechts mit ab. Die B77 einmessen, ist dagegen die reinste Sahne

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 96
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #5 am: Montag, 26.Oktober.2015 | 17:26:36 Uhr »
Das Justieren der Audioelektronik macht erst sinn wenn das Laufwerk auch 100% i.O. ist. Bei beiden sollten man von der Vorgehensweise wie sie im Service Manual beschrieben ist, möglichst nicht abweichen.  Ansonsten führt das nur zu Frust, auch sollte man begreifen was man da gerade am Gerät anstellt.

Ich rate Dir einfach mal von vorne zu beginnen und zunächst das Laufwerk auf einwandfreie Funktion zu bringen.

Gruß

Thomas

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #6 am: Montag, 26.Oktober.2015 | 22:23:09 Uhr »
Jetzt frage ich mal dumm in die Runde

welches Laufwerk ist denn verbaut..... vom MK-I oder MK-II?


Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #7 am: Dienstag, 27.Oktober.2015 | 23:15:23 Uhr »
Ich habe zeitgleich zwei Themen erstellt und habe zwei B710. Sorry, wenn das zu Verwirrung geführt hat. Das Gerät, welches Ich einmesse, hat ein einwandfreies Laufwerk.


Das zweite Gerät hat diesen Laufwerksfehler, der für mich unlogisch ist. Dieses Laufwerk, welches die Schlaufe macht, habe Ich in beiden B710 ausprobiert ( schön wenn man mal umstecken kann ) der Fehler bleibt. Auch Stecker der Capstanmotoren vertauschen bringt natürlich nichts. Gummiandruckrollen rechts und links aus Spaß mal getauscht, also die große links, die kleine rechts..es kommt immer noch die Schlaufe. Mit den alten Andruckrollen war vorher das gleiche Problem. Als wenn der linke Capstan minmal schneller läuft. Das geht aber eigentlich nicht, oder ?

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #8 am: Dienstag, 27.Oktober.2015 | 23:26:12 Uhr »
Ich habe nur MK1, der MK2 gefällt mir optisch nicht, Ich habe auch lieber eine Aussteurungsanzeige über die gesammte Breite. Nur ist es für Revox vermutlich aufwendiger einzelne LEDs zu bestücken, als diese LED Arrays zu bestücken. Die gab's wahrscheinlich nur in schmal, so das man links die Lücke in Kauf genommen hat. Oder es wurde mit dem Gedanken gespielt einen IR Empfänger nachzurüsten. Egal für mich war die Optik ausschlaggebend, Dolby brauche ich sowieso nicht, Ich höre das Grundrauschen nicht mehr, vor 30-35 Jahren hat's mich gestört :-)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #9 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 07:40:04 Uhr »
Du weichst aus..... ich will nicht wissen welches 710er dir besser gefällt (interessiert mich nicht die Bohne)..... ich will wissen welches Laufwerk verbaut ist!

Wenn Du es nicht genau weißt, mache eine vernünftige Aufnahme der Kopfbrücke und stell diese hier ein. Anhand derer kann man erkennen welches Laufwerk verbaut ist.

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #10 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 12:11:08 Uhr »
Ich wollte nicht ausweichen. Ich bin davon ausgegangen, das im MK1 kein MK2 Laufwerk sein kann.
Oder Ich hab alles falsch verstanden
Ich werde eine Aufnahme machen und hier einstellen

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #11 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 13:30:43 Uhr »
Mal generell eine Anmerkung zu Klassikern allgemein und der Laufwerksproblematik hier:

Wie alt ist das B 710?
Gefühlte 30 bis 35 Jahre oder?
Bei so alten Geräten, die meist schon durch mehrere Hände gegangen sind, insbesondere bei mechanischen Antrieben  (Laufwerken) ins diesen Geräten kann nicht zuverlässig davon ausgegangen werden, dass ausschließlich ursprünglich originale Teile verbaut sind. Oft werden Komponenten getauscht oder aus zwei Geräten eines gemacht. Gerade bei Tapedecks ist das nicht unüblich!
Hier unterscheiden sich die Laufwerke zwischen MK I und MKII. Deshalb bitte ein Foto einstellen.

Weiterhin möchte ich vorschlagen die Thematik "Andeejark und das B 710" auf einen Thraed zu beschränken!
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #12 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 14:55:39 Uhr »
Ich versuchs mal

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #13 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 14:56:37 Uhr »
bei einem Bild sieht man, wie langsam eine Schlaufe entsteht. Ich hab die Bilder verkleinert, Ich denke, die Auflösung reicht trozdem noch aus

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #14 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 14:59:20 Uhr »
Hier ist die Schlaufe kurz vor der Capstanwelle/Andruckrolle. Wenn sie sich noch um die Andruckrolle legt, ist der Bandsalat programmiert

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #15 am: Mittwoch, 28.Oktober.2015 | 15:00:35 Uhr »
Ich baue das Laufwerk noch mal aus, vieleicht reichen die Photos so erstmal ?

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #16 am: Donnerstag, 29.Oktober.2015 | 07:02:26 Uhr »
Hi,

wie willst den Azimut des Wiedergabekopfes ohne Messband zur Spalteinstellung einstellen, denn wie Du ja schreibst besitzt Du nur ein Messband zur Pegel Justage!

Messfrequenz Pegel: 315 oder 333 Hz
Azimut Messfrequenz: 1 und 10 kHz! -10 dB unter Vollaussteuerung!

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #17 am: Freitag, 30.Oktober.2015 | 01:17:58 Uhr »
Ich habe eins geliehen bekommen. Da Ich auch eigentlich nur ein B710 haben wollte reicht mir das völlig. Wobei: man hat hinterher immer mehr als man vorhatte. Das zweite B710 halte ich wahrscheinlich für Ersatzteile

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #18 am: Freitag, 30.Oktober.2015 | 11:22:09 Uhr »
Hi,

mich interessiert nur ob du den Azimut korrekt vom Wiedergabe Kopf eingestellt hast.
Und ob du den Aufnahme Kopf ebenso im Azimut korrekt eingestellt hast.

Und nur dies möchte ich beantwortet haben.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #19 am: Freitag, 30.Oktober.2015 | 20:25:41 Uhr »
Es kann sein da ich jetzt etwas falsch verstehe.
Das Gerät mit der Schlaufenbildung und das Gerät das eingemessen werden soll sind zwei verschiedene Geräte?

Gruß Ulrich


Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #20 am: Samstag, 31.Oktober.2015 | 01:26:45 Uhr »
genau !

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #21 am: Samstag, 31.Oktober.2015 | 01:28:33 Uhr »
Das Gerät was Ich eingemessen habe läuft bei mir in der Anlage. Ich weiß nicht, ob Ich es optimal eingstellt habe, aber zumindest höre Ich keinen Unterschied Vor/Hinterband und auch kein Lautstärkeunterscheid

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #22 am: Samstag, 31.Oktober.2015 | 13:37:33 Uhr »
Wenn das zwei unterschiedliche Geräte sind hätte man die Thread dann nicht getrennt lassen können?
So (ich) kommt man doch noch mehr durcheinander.

Gruß Ulrich

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox b710 links Schlaufe
« Antwort #23 am: Sonntag, 01.November.2015 | 10:02:12 Uhr »
2 blanke Wellen. NAch dem Einmeßvorgang habe Ich große Lust, das ganze Teil in die Tonne zu hauen. Stellst Du links den Bias ein, haut der rechts mit ab. Die B77 einmessen, ist dagegen die reinste Sahne

Hallo Uli,

das Durcheinander hat Andee hier selber rein gebracht (siehe oben)..... und mit seiner Art Fragen nicht eindeutig zu beantworten trägt er zur Klärung wenig bei.

Somit bin ich für die Zukunft bei Fragen von ihm raus.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger