Autor Thema: Sony Headshell  (Gelesen 1997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Sony Headshell
« am: Montag, 24.November.2014 | 13:02:58 Uhr »
Hallo,
die an meinem Tonarm PUA 1500 S montierte Headshell weißt keine Langlöcher zur Justage auf. Wie justiert man den Tonabnehmer ?

Gruß
Mario

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sony Headshell
« Antwort #1 am: Montag, 24.November.2014 | 14:38:17 Uhr »
Japp, die Originale hat nichts zum justieren, war mir auch schon mal aufgefallen.
Entweder gab es "Empfehlungen" zum System oder ?
Anders konnte ich es mir auch nicht erklären.
Welches System hast Du dran und in wie weit passt der Überhang nicht ?

Die HS ist übrigends nicht die einzige von Sony, die keine Langlöcher zur Justage hat...merkwürdig das ? .,a015 .,a015

Gewerblich

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony Headshell
« Antwort #2 am: Montag, 24.November.2014 | 15:24:28 Uhr »
ja, sehr merkwürdig.

Ich habe ein Denon 103 R und ein Audio Technica AT 33 EV montiert.
Laut IEC-Schablone sitzt der TA korrekt.  Es klingt auch gut. Eigentlich könnte ich dabei belassen.
Aber mich interessiert warum die meisten Headshells Langlöcher haben und das Sony nicht.

Gruß
Mario

Offline Michael-Otto

  • Austausch Michael-Otto
  • ****
  • Beiträge: 64
  • HiFi-Historiker
Re: Sony Headshell
« Antwort #3 am: Dienstag, 25.November.2014 | 16:28:50 Uhr »

Hallo Mario,

Auszug aus einem Test PUA-1500S.

…….Der Tonarmkopf wird mittels Überwurfmutter am Tonarm
befestigt.
Der Überhang wird dadurch fein eingestellt,
daß das Anschlußstück nach Lösen einer Schraube
mehr oder weniger in den Tonarmkopf
hineingeschoben wird…….

Gruß

Michael-Otto

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sony Headshell
« Antwort #4 am: Mittwoch, 26.November.2014 | 10:36:20 Uhr »
Also wie bei allen guten Tonärmchen als auch, Fixierschraube des Kontaktmechanissmus lösen und raus/reinschieben.... .,a015
Benutzerfreundlich ist anders. Wobei man "Langnasenhirsch-Systeme" da auch nicht mit einstellen kann  :wallbash

Manchmal frage ich ob die Inschenjöre bei Sony bestimmte Entwicklungen als Benutzerwitz ausgelegt haben ?

Gewerblich

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony Headshell
« Antwort #5 am: Samstag, 29.November.2014 | 09:25:07 Uhr »
Danke!

Offline SonyFreak

  • Nicht der SonyFreak aus dem HF !
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony Headshell
« Antwort #6 am: Sonntag, 30.November.2014 | 18:10:25 Uhr »
Habt ihr denn die kleine Schraube seitlich am Headshell übersehen?
(BDA Seite 10 unten links)


Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sony Headshell
« Antwort #7 am: Montag, 01.Dezember.2014 | 07:24:09 Uhr »
Du meinst die am "Hals" ?
Da ist aber nicht genug Spielraum ein großes System zu montieren und "einzuschieben".
Man ist mit der HS sehr eingeschrenkt.
Habe aber festgestellt, das es genau die gleiche HS von ONKYO mit Langlöcher gab  :__y_e_s:

Gewerblich

Offline SonyFreak

  • Nicht der SonyFreak aus dem HF !
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony Headshell
« Antwort #8 am: Montag, 01.Dezember.2014 | 09:18:34 Uhr »
Yes Sir , die am "Hals" meinte ich. Und ja die Verstellmöglichkeit ist eingeschränkt, nur einige Millimeter (~5).
Aber das ist ja so üblich ...

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Sony Headshell
« Antwort #9 am: Montag, 01.Dezember.2014 | 12:54:50 Uhr »
Du meinst die am "Hals" ?

Habe aber festgestellt, das es genau die gleiche HS von ONKYO mit Langlöcher gab  :__y_e_s:

Das ist doch eine kleine Rundfeile schnell zur Hand!  :_rofl_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sony Headshell
« Antwort #10 am: Dienstag, 02.Dezember.2014 | 14:49:47 Uhr »
Feile ist retro....tuisch Dremel, besser das  :_55_:

Gewerblich

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony Headshell
« Antwort #11 am: Montag, 08.Dezember.2014 | 04:16:14 Uhr »
Moin !

Jo, so ein ulkiges Sony Headshell habe ich auch gleich für schönes Geld an einem Gierpickel weitergereicht, weil es mir zu inkompatibel erschien.

Bei Headshells kann es durchaus passieren, daß die Drähtchen und oder Kontaktschuhe zu lang sind zur optimalen Justage eines Systems.

MfG,
nix1euro