Autor Thema: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII  (Gelesen 5062 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Baruse

  • Gast
Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« am: Donnerstag, 03.Juli.2014 | 21:54:54 Uhr »
Hallo zusammen,

ich habe eine recht gut erhaltene A77 MKII Halbspur bekommen (Kopfspiegel 2mm) und
erstmal alle Rifa's, Trimmer und Elkos getauscht.
21V Bordspannung mußte minimal nachjustiert werden, Geschwindigkeit bei 19 war perfekt,
9,5 mußte ich aufgrund des Trimmerwechsels eh neu einstellen.
Nun wollte ich ans einmessen, habe aber einen Brumm auf dem rechten Kanal.
mV-Meter zeigt Vorband 70mV / Hinterband 100mV (das ist über Kopfhörer als Brumm zu identifizieren)
links sind es Vorband 38mV / Hinterband 8mV
es ist Quelle angeschlossen, Eingangsregler sind beide zu, Ausgangsregler voll auf
Motoren sind abgeschalten, entsprechend auch kein Band eingelegt

Es könnt alles so einfach sein...  :cray:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #1 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 10:25:56 Uhr »
Hallo Jörg,

wie sieht nach der Revision der Elkos Deine Eingangskarte der A-77 aus?

So?
Zitat
und hier eine Input-Amplifier Karte, die so bestimmt nicht das Werk verließ.....

kann ich mir schlecht vorstellen..... wie uns Guido Besimo uns zwischenzeitlich bestätigte, war dies genauso gewollt

ich hoffe ja..... wenn nicht ist der liegende Kondensator der Übeltäter.... dieser muss aus Brumm technischen Gründen auf der Lötseite der Platine angeordnet werden.

Danke an Hans-Joachim der mich eben schnell aufs richtige Pferd setzte.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #2 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 10:41:18 Uhr »
Hallo Jürgen,

genau die beiden axialen habe ich so belassen.
Wenn ich mich recht erinnere haben die irgendeinen "krummen" Wert den man so nicht mehr bekommt
und deswegen hab ich die dringelassen.
Ich bin allerdings auf einen Thread gestoßen, in dem exakt das gleiche Problem geschildert wird:
http://www.revoxforum.de/forum/showthread.php?t=14491

Also es muß sich um irgendetwas grundlegendes handeln - oder wir haben hier im Süden eine seltsame Stromzufuhr  ;0008

Viele Grüße
Jörg

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #3 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:17:52 Uhr »
Grundlegend vielleicht aber mit Sicherheit nicht Normal.
Die Werte sind viel zu hoch, 100mV "Brumm" Hinterband (ist es wirklich ein "Brumm?") liegt um ca. 40dB über den zu erwartenden Werten.

Hört man das "Brummen" im Kopfhörer auch wenn an die A77 nichts weiter angeschlossen ist, auch ohne Anschluss der Messgeräte?

Gruß Ulrich

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #4 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:24:10 Uhr »
Hallo Ulrich,

das Brummen ist auch zu hören wenn nichts weiter als der Kopfhörer angeschlossen ist.
schalte ich auf Kanal I ist absolute Stille

Viele Grüße
Jörg

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #5 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:30:07 Uhr »
Hörst du das Brummen auch bei reiner Wiedergabe, also nicht bei Aufnahme Hinterband?
Du hast die Potis gewechselt, die stehen aber jetzt alle in einem sinnvollen Bereich?

Gruß Ulrich

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #6 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:34:52 Uhr »
Das Brummen ist bei Wiedergabe zwar unverändert hörbar,
allerdings liegt am Cinch Ausgang dann kein messbares Signal an.
Trimmer sind alle gewechselt und wurden erstmal Pi mal Daumen auf die
vorherige Stellung justiert.
Wiedergabepegel ist mit Bezugsband bereits korrekt eingestellt

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #7 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:39:27 Uhr »
Hast du ein Oszilloskop?
Bei Aufnahme Hinterband misst man mit dem MVM immer HF Reste des Löschozsillators mit, das sollte man erst mal von deinem gehörten Brumm trennen.
 
Gruß Ulrich

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #8 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 12:41:16 Uhr »
Ein Oszi habe ich nicht - ich könnte es wohl eh nicht bedienen
Lediglich zur Darstellung der Lissajou Figur nutze ich die Software "scope"

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #9 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 13:28:14 Uhr »
Das Brummen ist bei Wiedergabe zwar unverändert hörbar,
allerdings liegt am Cinch Ausgang dann kein messbares Signal an.

Das heißt doch dann, die gemessenen 100mV Aufnahme Hinterbnad haben nichts mit dem gehörten Brumm zu tun.
Hier müsst man jetzt schauen ob es sich um HF Reste handelt, 100mV wären auch hier viel zu hoch.

Die A77 brummt immer etwas, tatsächlich auch auf CHII mehr als auf CHI. Der Spannungswert am Cinchausgang bei voll aufgedretem Lautstärkesteller liegt aber deutlich nur im einstelligen Millivoltbereich.
Beim Einmessen stört dieser Brumm normalerweise überhaupt nicht.

Hörst du den Brumm bei aufgelegtem leeren/gelöschten Band immer noch genauso deutlich?

Gruß Ulrich



Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #10 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 13:41:10 Uhr »
Das wäre natürlich ein Ansatz daß der gehörte Brumm nichts mit der Messung Hinterband zu tun hat,
sondern es sich um einen Zufall handelt daß das alles auf Kanal 2 auftritt.
Der gehörte Brumm würde mich ja nicht stören, weil er so niedrig ist, daß er wahrscheinlich
bei Musikwiedergabe nie hörbar wäre.
Ich kann nur in dem Zustand unmöglich einmessen...

Ich hab das mit leerem Band nicht ausprobiert - kann das Ergebnis aber heute Abend gern nachreichen

Viele Grüße
Jörg

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #11 am: Freitag, 04.Juli.2014 | 14:00:20 Uhr »
100mV Brumm wäre deutlich hörbar und nicht nur so gerade eben.

Ohn Oszi wird es natürlich schwirig.
Du könntest aber versuchen die Bias Traps einzustellen, siehe Service Manual Kapitel 6.4.4

Gruß Ulrich

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #12 am: Samstag, 05.Juli.2014 | 16:27:07 Uhr »
So - das Problem konnte gelöst werden
Es war tatsächlich nicht der Brumm der da zu messen war, sondern vermutlich HF
Ich habe also eine Abschirmung zwischen Wiedergabe- und Aufnahmeverstärker angebracht und das mV-Meter zeigte nur noch im Bereich von 5mV an.
So konnte die Maschine letztlich sauber eingemessen werden
Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52779
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #13 am: Mittwoch, 09.Juli.2014 | 07:53:59 Uhr »
Hi Jörg,

ich habe nicht wirklich Erfahrung mit Bandmaschinen und bin ja eher in der "Miniaturspulenecke" zu hause (also Kassette).
Deswegen nur mal so aus Interesse:

Deine Frequenzgangschriebe sind an der y-Achse mit "0" skaliert, oben im Kommentar steht aber -20dB.
Hast Du denn diese Frequenzgänge bei -20dB oder doch bei 0dB (wäre nicht korrekt) gemessen ?

Wenn sie bei -20dB gemessen sind, dann verwundern mich die Ergebnisse etwas.
Ich wäre der Meinung gewesen, daß eine Bandmaschine bei 9,5 und erst recht bei 19cm/s einen FG haben müßte, der doch weiter über die 20kHz hinausgeht  .,a015
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #14 am: Mittwoch, 09.Juli.2014 | 08:24:14 Uhr »
Hi Kuni,

ich habe schon bei -20dB gemessen.
Ich setze nur immer das Flag, daß 1kHz bei 0dB dargestellt wird.
Das finde ich am übersichtlichsten.
Hier findest Du die Frequenzgänge der A77 lt. Hersteller:
http://www.reeltoreel.de/Revox/A77.htm

Daß Cassettendecks hier von den Werten oft besser abschneiden liegt
schlicht und ergreifend daran, daß dort die Bänder weiterentwickelt wurden.
Im Nachbarforum hatte mir F. Engels auf eine ähnlich gelagerte Frage folgendes geantwortet:
"Viertelspur-Heimtonbandtechnik ist (bandseitig!) mehr oder weniger auf dem Stand von 1970 hängengeblieben"

Viele Grüße
Jörg

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52779
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #15 am: Mittwoch, 09.Juli.2014 | 14:20:57 Uhr »
Aha  :drinks:, wieder was gelernt  :-handshake:

Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #16 am: Mittwoch, 09.Juli.2014 | 16:05:55 Uhr »
Das Band ist nur Seite der Medaille.
Auf der anderen Seite müssen auch die Köpfe mit ihren Kopfspaltbreiten mitspielen.
(Wiedergabekopf muss Kopfspaltbreite kleiner sein als Wellenlänge)
Darum haben auch einige der speziellen Low-Speed Versionen spezielle Köpfe verbaut.
Selbst für einige der dicken Studiogeräte gab es Low-Speed Kopfträger.

Gruß Ulrich

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #17 am: Montag, 14.Juli.2014 | 09:27:08 Uhr »
Nochmal kurz zurück zum Ursprungsthema, weil mir das keine Ruhe läßt.
Ich konnte es zwar behelfsmäßig lösen - gefallen tut mir das aber nicht.
Wäre es nicht zielführender, wenn man die zu messende Frequenz am mV-Meter irgendwie begrenzen könnte?
Ich meine es nützt mir ja gar nix wenn da irgendeine HF einstreut und mir mein Ergebnis zerschießt.
Ich brauche zum Einmessen ja nur einen recht überschaubaren Frequenzbereich.
Ich las zwar hin und wieder von "mV Metern mit Bewertungsfilter" (hört sich für mich erstmal passend an),
jedoch nirgends einen konkreten Hinweis auf ein bestimmtes Gerät.

Viele Grüße
Jörg

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8205
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #18 am: Montag, 14.Juli.2014 | 12:19:32 Uhr »
Hallo Jörg,

alles was Du brauchst ist ein entsprechendes Tiefpassfilter (ist schnell aus wenigen Teilen selbst zusammengebaut) und Dir wurde auch schon mehrmals eine solche Schaltung angeboten (Mailverkehr Hans-Joachim). Aber ohne jede Reaktion deinerseits.

Daher verstehe ich nun die hier erfolgte Frage nicht.

Bewertungsfilter sind etwas anderes, bzw. man versteht darunter anderes. z.B. werden diese bei Geschwindigkeitsmessungen eingesetzt.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Baruse

  • Gast
Re: Brumm auf Kanal 2 bei A77 MKIII
« Antwort #19 am: Montag, 14.Juli.2014 | 12:26:48 Uhr »
Hallo Jürgen,

das liegt dann schlicht und ergreifend daran, daß ich die Zusammenhänge nicht immer sofort verstehe.
Aber vielen Dank für den Hinweis - ich werde mir die entsprechende E-Mail gleich nochmal zu Gemüte führen

Viele Grüße
Jörg