Autor Thema: Aluminium Gehäuse für DENON DL 103  (Gelesen 2204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FrankU

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
Aluminium Gehäuse für DENON DL 103
« am: Freitag, 10.Februar.2012 | 09:25:18 Uhr »
Hallo,

kennt jemand dieses Teil, ist es überhaupt sinnvoll? Ich bin da immer etwas skeptisch.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250992582479&ssPageName=ADME:B:SS:DE:1123

Gibt es auch in schwarz.

Gruss
Frank
Auf Grund der Grösse und Tragfähigkeit Ihrer Flügel kann die Hummel nicht fliegen,
sie weiss es aber nicht und fliegt trotzdem!

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Aluminium Gehäuse für DENON DL 103
« Antwort #1 am: Freitag, 10.Februar.2012 | 10:51:48 Uhr »
Vielleicht um die Masse des Tonabnehmers zu verändern und so z.B. bei gleicher Compliance des Systems einen Arm verwenden zu können, der sonst nicht passen würde.

D.h., wenn dieses Systemgehäuse eine andere Masse aufweist als das originale Gehäuse, kannst Du die Resonanzfrequenz von Tonabnehmer und -arm beieinflussen. 
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline hesener

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Aluminium Gehäuse für DENON DL 103
« Antwort #2 am: Montag, 13.Februar.2012 | 11:50:12 Uhr »
Soll ja laut Beschreibung die Resonanzen des Tonabnehmers selber beeinflussen - es gibt ja viele alternative Gehäuse für das DL103 (Holz, Kunststein, ....) die alle das original-teil übertreffen sollen.

hab mir gerade spontan eins bestellt, sobald ich was weiss poste ich wieder ;-)

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Aluminium Gehäuse für DENON DL 103
« Antwort #3 am: Montag, 13.Februar.2012 | 17:37:59 Uhr »
Dann sollte das Gewicht aber auch mit dem originalen Gehäusegewicht identisch sein.

Ansonsten wird über ein verändertes Gewicht des Tonabnehmers die Resonanz der Kombination aus Tonabnehmer und Tonarm beieinflusst!
Du veränderst damit nur die Resonanzfrequenz fres.
Setze Dich mal mit dem Tonarmresonanzkalkulator oben rechts auseinander und spiele Deine Kombintaion mal durch.
Viele Grüße,

Käuzchen