Autor Thema: Revox, die 2. dieses mal einen A-77  (Gelesen 13009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« am: Montag, 21.Februar.2011 | 14:06:11 Uhr »
Hallo zusammen,

Tja, was soll ich sagen? Da hat es mich erneut erwischt. Ich habe mir wieder eine Revoy zugelegt; eine A-77 MK IV. MK IV deswegen, weil mir die Frontplatte das erstmal hergibt. Der Zustand ist ganz milde ausgedrückt desolat. Das habe ich allerdings auch voher in etwa gewusst. Die Kiste wurde von vorn herein als defekt angeboten. Da ich ja früher schon eine A-700 hatte, bin ich ja auch ein wenig Präpariert.

Dennoch habe ich ich mich zum Kauf entschieden, weil ich damit auch wieder mal eine Herausfoderung für mich angenommen habe. Die Lieferung kam sehr spartanisch bei mir an: Das A-77 und die Verpackung. Weniger ging echt nicht mehr. Kein Netzkabel, keinerlei Zubehör, keine Bänder - nix. :cray: Naja, das nenne ich mal 'ne Herausforderung.

Erstmal sauber machen und die Netzbuchse umbauen. Dann mal sehen, was da elektrisch überhaupt geht. Der erste Blick fiel auch gleich mal auf die Klappe vorne. Die war herunter geklappt und in der Position irgendwie "verhakt". Sie war zwar in engen Grenzen beweglich, aber schließen konnte ich die so nicht. Mit etwas mehr Licht habe ich dann schon schnell den Übeltäter gefunden. Im rechten Scharnierpunkt war die Klappe asugehängt und deshalb auch nicht mehr frei beweglich.

Klappe richtig eingehängt und schon sieht das wieder besser aus. Da die dunkle Frontplatte in einem fürchterlichen Zustand ist, habe ich mich entschieden die gar nicht erst zu reinigen. Stattdessen möchte ich da lieber die Front einer MK nix einbauen, weil mir die viel besser gefällt. Ich weiß, das ist im Sinne von Original Frevel, aber wer die Front sieht, wird mich verstehen. Das Silber sieht sowieso schöner aus.

Wenn ich das Ding dann mal testen will muss ich aber noch irgend was an Bandmaterial haben. War leider nix dabei und bei der Abgabe der A-700 habe ich alles, was ich hatte dabei gepackt. Aus heutiger Sicht war ich da etwas blöde. :_sorry: .,35 .

Hat zufällig noch jemand was an ollen Bändern rumfliegen, das er nicht mehr braucht? Ist nur zum Testen. Ordentliche Bänder muss ich mir dann sowieso noch besorgen. Da bin ich ohnehin auf Eure beratungen angewisen, weil ich aus der Materie schon seit Jahren raus bin.

Was Sagt Ihr denn zu meinem Neu (Alt) Eingang? Fotos folgen noch.

Klausi

Edit: MK VI auf MK IV geändert (Ihr habt ja recht .,35 )
« Letzte Änderung: Dienstag, 22.Februar.2011 | 13:08:44 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Heribert W

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #1 am: Montag, 21.Februar.2011 | 14:37:55 Uhr »
Hi Klausi,

ein vorsichtiger Glückwunsch,

hmmm, Bänder die ich nicht mehr brauchen konnte, schmierten und sind in die Tonne gelandet... :0keule
Bin mal gespannt auf die Bilder der Innereien (vorne, hinten, Köpfe etc.)... wenn Fehler/Probleme in der Maschine auftauchen, dann schreibe bitte fleißig.

Was neue Bänder angeht, gibt's ja nur noch Material von RMG. Das LPR 35 ist genau richtig für 'ne A77.

Heribert

« Letzte Änderung: Montag, 21.Februar.2011 | 14:48:49 Uhr von Heribert W »

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #2 am: Montag, 21.Februar.2011 | 14:53:18 Uhr »
Hi Heribert,

darauf kannst Du einen lassen. Jetzt muss ich erstmal was Zeit finden und die Kiste gründlich reinigen. Dann öffne ich das Gehäuse und erwarte das Grauen  :0keule . Viellecht wird es aber gar nicht so schlimm. Schaumerma.

Ich hoffe doch sehr, das ich bei Problemen mit der A-77 auf Eure Hilfe zählen kann. Davon gehe ich aber schon aus, weil hier alles so nette Leute sind, dass es mich schon eher verwundern würde, wenn dem nicht so wäre. :_55_:

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #3 am: Montag, 21.Februar.2011 | 17:15:46 Uhr »
Hi Klaus,

warum die Netzbuchse umbauen? ---- welch ein Frevel---- Du weißt aber schon dass der Umbau auf dreipoligen Kaltgerätestecker vom Prinzip her verboten ist?...... Besorg Dir ein Siemens Kaltgerätekabel und gut ist, kosten nicht mehr als 5 €.

Was brauchst Du denn für ein Band.... würd dann mal was fertig machen für Dich.... Hast Du ne Leerspule, eventuell die NAB Adapter?, wenn nein mach mal ne Liste was Du brauchst....

Noch was...... A-77 MK IV ist was dürftig..... welche Geschwindigkeit, welche Spurlage?
Wäre schon interessant zu wissen um Dir zu einem bestimmten Bandtyp zu raten...... Auch wenn die meisten die A-77 auf LPR-35 einmessen lassen, aber gehen tut da noch was.....  :_hi_hi_:

Aber bevor Du da dran bist..... erst mal sämtliche weißen Schiffchen raus und die güldenen Frakos..... unbesehen tauschen mit den entsprechenden Ersatzwerten.
Vielfach liest man auch die roten Roederstein raus.... würd' ich persönlich nur machen wenn sie defenitiv hin sind.

Ansonsten heißt es dann erstmal schauen was sie macht und was nicht. Bitte erst mal nicht an den ganzen Potis drehen, die so lassen wie sie sind. Denn an dieser Stelle rate ich dazu ein Bezugsband auf die Maschine und ab dafür..... Du weißt schon dass bei mir am 26.03. ein Einmessworkshop ist? ---- Ansonsten dort anmelden.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 610
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #4 am: Montag, 21.Februar.2011 | 19:31:39 Uhr »
wollt grad sagen... MKVI wäre ein ziemlicher Exot ;0001
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #5 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 00:24:23 Uhr »
Hallo
willkommen im Club  :grinser:
Ich verwende auch immer Kaltgerätestecker bei denen ich den Mittelpin entferne. Dann haben die keinen Anschluss für einen Schutzkontakt mehr und alles ist gut. Es gibt diese Stecker auch ohne diesen Pin, aber die sind recht selten und die Kaltgerätestecker fallen ja immer bei den alten PC-Gehäusen ab.
Ich bin ja wirklich ein Fan von den A77, aber diese Siemensstecker sind einfach die Frechheit. Haben keinen Vorteil und sind einfach nicht gebräuchlich. Waren sie nie. Also raus mit dem Schrott :drinks:
Ich habe grade noch ein "aus 2 mach eins"-Projekt mit ner A77 MK IV Dolby am Start. Habe aber im Moment nicht recht Lust auf die Potitauscherei. Wenn die mal fertig ist, geht die auch direkt in die Bucht. Mir gefällt die MK IV einfach optisch nicht.
Ne MK III steht hier auch noch und wartet darauf in die Bucht zu kommen. Ist ne 1/4 Spur und dafür habe ich nun wirklich keine Verwendung
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #6 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 06:29:29 Uhr »
Hi Jürgen,

warum Netzbuchse umbauen? Naja, ich habe keine ssolchen Kabel, dafür aber Berge von den herkömmlichen 3-pol Typen. Ein paar entsprechende Buchsen habe ich auch noch irgendwo rum fliegen. Deshalb. Siehe auch Jan's Begründung.

Tja, welches Band brauche ich denn? Sags mir..... Leerspule=Fehlanzeige. Wie oben schon gesagt: Die Lieferung kam sehr spartanisch bei mir an: Das A-77 und die Verpackung. Mehr nicht :wallbash . Nabadapter gibts dementsprechend auch nicht, will ich aber auf jeden Fall noch haben.

Zum Thema A-77 MK IV ist was dürftig...... Diese Beschreibung habe ich hier aus dem Forum entnommen: http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=2092.0 Beitrag #8 von PeZett.

Geschwindigkeiten 9,5 und 19 cm. Köpfe habe ich noch nicht nachgesehen. Wenn es aber 4 Spur sind, habe ich gleich mal eine Frage dazu: Kann man die A-77 von 4 Spur auf 2 Spur so ohne weiteres umbauen?

Die Elektronik hätte ich mir so oder so vor genommen. Das ist schileßlich mein Domäne. Aber erstmal ist die Optik dran. Dann die Technik. Das alles aauch noch zusätzlich zu meiner ohnehin schon knappen Zeit. Ich glaube, ich werde mal den 42-Stunden-Tag beantragen, damit ich mit der Zeit hin komme :flööt:

Im Zuge der kompletten Restaurierung komme ich wohl kaum an einer ordentlichen Einmessung vorbei. Darauf werde ich aber erst kommen, wenn das Ding überhaupt mal läuft. Ich versuche das noch vorher soweit hin zu bekommen, dass es auch einen Sinn macht. Der WS zum Einmessen wird für mich nun auch interessant. Deshalb habe ich mich gerade auch schon proforma eingetragen. Ich hoffe, dass es dazu noch nicht zu spät ist. :_sorry:

Jürgen, ich versuche Dich heute Abend mal anzurufen, wenns Dir nichts ausmacht, aber nur kurz (meine Zeit ist wirklich knapp).

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #7 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 06:48:29 Uhr »
Hi Jan,

danke für das Welcome  :-handshake:. Wie schon gesagt, werde ich den Umbau an der Stromversorgung vornehmen. Die VDE Vorschriften kenne ich und handele auch danach. Das gibt mir schon die Berufsehre vor :flööt:.

Da ich die A77 mit einer völlig versauten dunklen Front bekommen habe und mir diese Farbe noch nie so recht gefallen hat, habe ich mir nun eine silberne Front angelacht, auf die ich nun warte. Damit kommt mir die Optik schon mehr entgegen. Die Knöppe behalte ich aber, weil die auch mit den kleinen silbernen Ringen belegt sind. Das sieht einfach geil aus.

Ich ahne mal, dass auch die eine oder andere Beleuchtung fritte ist und dass da wohl auch was zum Tauschen ansteht. Was mich sonst noch erwartet, kann ich jetzt noch nicht sagen. Wenn aber der technische Zustand so ist, wie die angelieferte Optik, dann gibts noch einiges zu tun. Ich fürchte auch, dass die Bandführung und die Bremsen nicht mehr die Besten sind. Füße fehlen auch noch, aber da bin ich schon an Ersatz dran.

Die Elektronik werde ich mir auch noch vornehmen, befürchte aber, dass ich das nicht mehr vor dem Wörgschob schaffe. Ich versuche es aber trotzdem. Wenn meine A77 komplett fertig ist, werde ich die schön in meine Klassikersammlung einreihen. Die geht so schnell nicht mehr raus. Den Fehler habe ich schon mit der A700 gemacht, was ich heute bereue.

Klausi
« Letzte Änderung: Dienstag, 22.Februar.2011 | 06:54:27 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #8 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 07:07:00 Uhr »
Was meine A77 betrifft, habe ich jetzt mal aus dem Kopf ein bischen was von dem zusammen gestellt, was ich noch gerne hätte.

1. NAB Adapter in Alu
2. eine Fernbedienung (da gibts ja verschieden Modelle)
3. Leerspulen (Wenns geht in Alu)
4. einige Bänder (Marken und Material muss ich noch ermitteln)
5. evt. noch ein gut erhaltenes Gehäuse (Holz), da an der Rückseite einieg Holzteile abgeplatzt sind und ganz fehlen (ist zwar hinten und man siehts nicht direkt, aber alleine das Wissen darum macht mich nervös).
6. eine Staubabdeckung (Mickeymaus in Rauchglas o.ä.)

Eine Überlegung steht, wie oben schon gesagt, noch im Raum: Sollte es eine 4 Spur sein, möchte ich die gerne auf 2 Spur umbauen. Dazu bräuchte ich dann aber Eure Hilfe. Ob es dazu kommt, werde ich heute Abend mal mit einer Sichtung prüfen.

Ansonsten will ich damit noch viel Freude haben und mir damit ein paar schönen Stunden machen. Einfach mal abhängen und chillen :drinks:

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #9 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 07:27:31 Uhr »
Da gibts noch eine Überlegung, was meine A77 und den WS angeht: Wenn die A77 im WS optimal eingemessen ist und ich "danach" anfange, die ganze Elektronik zu erneuern, stimmt dann die Einmessung überhaupt noch?

Ich ahne mal eher nicht, weiß es aber nicht mit Sicherheit. Aus der Elektronikersicht müsste die Messung wiederholt werden, weil garantiert irgendwelche Bauteile beim Wechsel wegen iherer Toleranzen nicht mehr ganz gleich sind und so ein Shifting o.ä. der Geräteeigenschaften die Folge sein könnte.

Dann wäre eine erneute Einmessung von Nöten.  :wallbash . In dem Falle müsste ich halt nochmal beim Jürgen aufschlagen, um die Einmessung zu wiederholen. Dann aber mit hoffentlich endgültigem Status. Nun wenn es denn so käme, hatte ich zumindest die schöne Gelegenheit, einige von Euch mal persönlich kennen gelernt zu haben. Das ist doch auch schon was Gutes.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Heribert W

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #10 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 08:33:03 Uhr »
Hi Klausi,

ja klar, erst nach dem Bauteiletausch (insb. Trimmer) wird die Maschine eingemessen. Wäre trotzdem gut am WS teilzunehmen, ich bin schon ganz gespannt drauf, Neues zu sehen und zu lernen. Danach wirst du die Revision mit Sicherheit viel schneller und gezielter hinkriegen... :;aha

Zur Netzbuchse: Mußte vor Jahrzehnten auch die Buchse wegen Wackelkontakt (Verschleiß) tauschen.  :_aggressive:
Da kam dann eine Dreipolige rein. Jürgen hat zwar nicht ganz unrecht, aber solange kein Schutzleiter angelötet wird, die Plastikabdeckung bleibt, und kein Dritter daran rumwerkelt, habe ich keine Bedenken. Wie Jan auch sagte, die A77 ist schon genial konstruiert, aber Netzbuchse und diese dummen "Gehäuse-Schließ-Kontakte" ( bei mir ebenfalls Kontaktschwierigkeiten!!!) waren so unnötig wie ein Blinddarm... :_thumbdown_:

Aber: "Keine Rosen ohne Dornen"...oder wie ging das doch gleich? :_55_:

MK VI ? Nach meinen Berechnungen müßte dies der B77 MK II entsprechen .,a020

Heribert

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #11 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 10:50:16 Uhr »
Hallo Klaus,

versuche die Sachen zu tauschen, die ich Dir schon benannte....... die Trimmer kannst Du noch wechseln wenn's denn nötig ist. Eventuell mitbringen. Lötstation habe ich hier.

Bremsen sind meist nur zu säubern, ganz selten sind die Bremsbänder zu tauschen.
Zählwerksriemen hab ich noch hier.....
Thema Bandführung..... insbesondere Ein- und Auslauflager..... bitte nur so umbauen wie's im Original vorgesehen ist, ansonsten verschlechtern sich die Gleichlaufwerte.

Beim Einmessworkshop wird sich zeigen wo Du eventuell noch dran musst, manches werden wir erst so eruieren können.

Prinzipiell geht so ein Umbau von ¼-Spur auf ½-Spur ohne großen Aufwand...... nur die Köpfe müssen anschließend sauber getaumelt und justiert werden.
Klar danach musst Du neu einmessen.....

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Lothar H.

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #12 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 12:16:57 Uhr »
Tach zusammen,

ist ja alles schön und gut und man kann so Einiges bei einer A77 verändern, oder auf andere Versionen umbauen. Was mich hier nur wundert; warum besorgst Du Dir Klaus nicht sofort eine Dir gefallende Version als Halbspur?? Die ganze Arbeit die da anliegt, mag Dir ja eventuell Spass bereiten, wobei Du Dir auch noch einige Hilfe aus dem Forum versprichst. Doch hast Du Dir über die zusätzlichen Kosten einmal Gedanken gemacht?
Gerade die dazu gekauften Einzelteile sind erfahrungsgemäss nicht gerade Schnäppchen. Schnell bezahlt man z.B. für Alu- NABs mehr als für eine kompl. Maschine.


Tüsss
Lothar
Es gibt Tatsachen!
Verwirre mich nicht mit Deiner Meinung.

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #13 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 13:11:48 Uhr »
wollt grad sagen... MKVI wäre ein ziemlicher Exot ;0001
Hast ja Recht, den Exoten habe ich ja auch nicht. Habe gerade noch mal nach geschaut und prompt den Fehler aus http://www.revoxjoschi.de/site/a77versionen_c.htm blind übernommen. Bin ich eigentlich gar nicht schuld  ;ich?  :flööt:

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #14 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 13:19:05 Uhr »
Tach zusammen,

ist ja alles schön und gut und man kann so Einiges bei einer A77 verändern, oder auf andere Versionen umbauen. Was mich hier nur wundert; warum besorgst Du Dir Klaus nicht sofort eine Dir gefallende Version als Halbspur?? Die ganze Arbeit die da anliegt, mag Dir ja eventuell Spass bereiten, wobei Du Dir auch noch einige Hilfe aus dem Forum versprichst. Doch hast Du Dir über die zusätzlichen Kosten einmal Gedanken gemacht?
Gerade die dazu gekauften Einzelteile sind erfahrungsgemäss nicht gerade Schnäppchen. Schnell bezahlt man z.B. für Alu- NABs mehr als für eine kompl. Maschine.

Tüsss
Lothar
Naja,

wenn Du mich so fragst, muss ich eigentlich erst mal gegenfragen: Was kostet denn so eine Version als Halbspur und in der Version MK I oder II und in welchen Zustand sollte sie dann sein?

Klar, wenn ich das Modell auch gleich mit NAB's und Fernebdienung und alles voll funktionsfähig haben will, komme ich wohl auch nicht mehr so günstig dran oder? Was wäre denn dann der Preis?

Der Spaßfaktor beim Restaurieren wäre dann aber nicht mehr gegeben. Das war für mich aber der eigentliche Hauptgrund. Fertig kaufen kann ja jeder :flööt:

Klausi
« Letzte Änderung: Dienstag, 22.Februar.2011 | 13:33:12 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Lothar H.

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #15 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 13:52:38 Uhr »
....ich habe für meine Mk IV, 1/2 Spur, HS, 95,- € bezahlt. Vorsorglich wurde für 50,- € einiges an Elektronik gewechselt und jetzt muss sie nur noch auf "meine Bandsorten" eingemessen werden.
Es ist alles eine Frage der Geduld. Besonders in der Bucht. Hier kannst Du keine gültige Preisangabe von mir erwarten. Wenn man defekte Maschinen kauft, kann so einiges an Überraschungen auftauchen. Ich will hoffen, dass das bei Deiner nicht so sein wird.


Tüsss
Lothar
Es gibt Tatsachen!
Verwirre mich nicht mit Deiner Meinung.

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #16 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 14:40:16 Uhr »
Naja, ich weiß ja auch noch nicht, was mich da erwartet. Für die Basiskiste habe ich auch nicht so viel bezahlt, also kann ich das mögliche Gesparte in die Nacharbeit oder in Zubehör stecken.

Bei den Buchtpreisen erwarte ich das auch nicht von Dir. Was die Einmessungen angeht, muss ich ja eh noch einige Weichen stellen. Hoffentlich schaffe ich wenigstens das noch bis zum WS. Schaumerma.....

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #17 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 17:07:51 Uhr »
Habe meine A-77 MK IV; 9,5/19 cm/s || ½-Spur Dolby; vor etwas über einem Jahr verkauft...... ergab 250€, dafür war sie aber auch in einem sehr guten technischen Zustand.
Das Gehäuse habe aber leichte Schadstellen, d.h. es waren Bohrungen zur Rackbefestigung vom Vorbesitzer angebracht worden.

Das Gleiche sollte eine HS-Version in ½-Spur ohne Dolby nicht übersteigen. :zwinker:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 610
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #18 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 20:36:06 Uhr »
ich hab meine MKIV ½-Spur Stereo 3¾ und 7½ (9,5  und 19?) mit ein paar Betriebsstunden von meinem Vater übernommen. Es war seine persönliche Lehrerpultmaschine im Sprachlabor der TFH Berlin... manchmal hat er über die Maschine vor Kursen ne halbe Stunde Musik gehört. Ist technisch irgendwie wie neu, seit ich sie habe (etwa seit '87) sind vielleicht 200 Betriebsstunden dazu gekommen. 2x war sie bei Revox zum Durchsehn und Verschleissteile wechseln. Steckt, da ich sie im Pulteinbaurahmen bekam in einem leider nur ranzigen Holzgehäuse das ich mal erfleddern konnte. Die Spendermaschine hab ich dann mit dem Blechkorb gegen meine kleinen Technics Boxen getauscht auf dem Flohmarkt... war ne ausgeleierte MK2 4-Spur.
« Letzte Änderung: Dienstag, 22.Februar.2011 | 20:48:38 Uhr von Dynacophil »
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #19 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 23:47:33 Uhr »
 Hallo
die A77-Preise schwanken extrem.
Meine haben teilweise nur 60,- gekostet. (MK II und MK III, beide Halbspur)
Wenn das Angebot gut gemacht ist, gehen die aber auch auf 120,- bis 160,- hoch.
Ein Bekannter hat letztes Jahr im Sommer eine MK IV Halbspur für über 220,- verkauft.
Bis ich meine MK IV Dolby fertig habe, wird sie mich aber etwa 130-140,- an Teilen gekostet haben. Hoffen wir mal, dass sie auch ordentlich was einbringt.

In meinem Büro habe ich eine MK II Halbspur mit modifizierter Bandführung (rechts auch ein Kugellager und dafür elektronisch angehobenem Bandzug).
Da bei der MK II die Instrumente nur bei der Aufnahme beleuchtet sind (was mir nicht so gut gefallen hat) habe ich dort eine blaue LED-Beleuchtung nachgerüstet. Ist eine kleine extra Platine die mit einer der vorhandenen Schrauben befestigt wird. Folglich wurde damit nichts "verbastelt".

Und als Nahaufnahme


Das gefällt mir so viel besser.
Was mich wirklich noch reizen würde, ist ein Zählwerk von http://revox-bandmaschine.de und eine Pievox Playlogik.
Danach wäre sie dann aber wirklich nicht mehr als "original" zu bezeichnen  :grinser:
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #20 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 06:52:47 Uhr »
Hi Jan,

das mit der Beleuchtung wäre auch noch ein Ding für mich. Aber der Zähler ist schon der Hammer, leider aber auch heftig im Preis. Wenn man die Bauteile beim Zähler mal betrachtet, ist das ja fast Pfennigkram. Der läßt sich das fürstlich bezahlen. Manche Dinge bei ihm sind sehr interessant.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #21 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 19:58:25 Uhr »
Hallo Klaus,
ich habe noch eine von diesen Zusatzplatinen für die LED-Beleuchtung über.
Passt aber nicht auf MK III und MK IV weil dort ein Birnchen im Weg ist.
Kann ich dir gerne schicken
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #22 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 06:52:59 Uhr »
Hi Jan,

vielen Dank für das nette Angebot. Interesse hätte ich da schon. Wenn es nicht passt, wäre es aber fast schon unsinnig, aber auf der anderen Seite habe ich auch schon dort Platinen eingebaut, wo eigentlich gar kein Platz mehr dafür war und Andere schon aufgegeben haben. Ist die Platine denn für beide VU's zugleich, oder würde dann eine fehlen, wenn Du nur eine über hast? Wenn zwei Stück benötigt werden, muss ja noch eine zusätzlich gemacht werden.

Ich glaube, ich muss noch mal schauen, ob da von Dir nicht auch eine Beschreibung mit Bildern vorhanden ist / war. Mach' ich jetzt erst mal.

Klausi
« Letzte Änderung: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 06:57:13 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #23 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 07:09:09 Uhr »
So, habe noch mal Deine Beschreibungen durchgelesen und konnte dem entnehmen, das es wohl eine gemeinsame PCB ist.

BTW, ich habe gestern eine wunderschöne MK nix Front bekommen :_yahoo_:. Sieht wie geleckt aus, alle Beschriftungen noch super gut im Zustand, nix abgegriffen und die Klappe ist auch samt Mechanik super sauber. Beizeiten werde ich mir die auf die A77 setzen, weil es einfach herrlcih aussieht.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #24 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 12:41:33 Uhr »
Hallo Klaus
ich kann dir das Teil gerne schicken. Hier liegt sie ja nur rum. Schick mir einfach deine Anschrift als PM und ich tüte das Ding ein und schick es dir
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #25 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 13:15:05 Uhr »
Hi Jan,

hast (hoffentlich) eine PN. Nochmals vielen Dank für das nette Angebot. .,d040 :-handshake:

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Heribert W

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #26 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 15:33:18 Uhr »
Hi Jan,

da Du ja das Platinchen verschickt hast, kannst Du mir sagen, wie (Schaltplan) die Platine aussieht?
Bin auch interessiert dran...

Danke, Heribert

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #27 am: Donnerstag, 24.Februar.2011 | 15:57:28 Uhr »
Hallo Heribert,

der Schaltplan ist banal. 3 LEDs (parallel) mit einem Vorwiderstand.
Ich werde mal schauen, ob ich das Layout noch finde. Die Abmessungen sind bei dem Teil schon eher das besondere.

@Klaus
PM ist angekommen :)
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Heribert W

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #28 am: Freitag, 25.Februar.2011 | 09:07:58 Uhr »
Moin Jan,

vielen Dank. Was sind dies für (blaue?) LED-Type?

Heribert

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #29 am: Freitag, 25.Februar.2011 | 10:05:10 Uhr »
Hallo Heribert,
nichts besonderes.
Vermutlich diese hier.

Der Trick dabei ist, dass die LEDs nicht direkt in die Instrumente leuchten, sondern auf die Rückseite der Frontplatte. Dort habe ich einfach etwas Alufolie angeklebt, damit es besser reflektiert.
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Heribert W

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Revox, die 2. dieses mal einen A-77
« Antwort #30 am: Freitag, 25.Februar.2011 | 11:05:07 Uhr »
Hi Jan,

gute Idee, vielen Dank. Nach dem Motto: "Man muß sich nur was einfallen lassen." :;aha
Sieht jedenfalls auf'm Bild schnuckelig aus...:_good_:

Hantiere z. Zt. ebenfalls mit Alufolie rum. Kreisförmig ausgeschnitten, und regelmäßig mit schwarzer Farbe unterbrochen soll es eine Stroboskopscheibe abgeben für den rechten Wickelmotor für eine nachgebaute Play-Memory-Schaltung, die sich im Experimentierstadium befindet auf einem Steckboard... der noch überall erhältliche Fototransitor "BP 103" funktioniert jetzt nach längerem Ärger  :wallbash wegen der sehr kleinen Spannung, die er abgibt.

Heribert
« Letzte Änderung: Freitag, 25.Februar.2011 | 11:19:13 Uhr von Heribert W »