Autor Thema: Eumig FL-1000 Thread  (Gelesen 156779 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #40 am: Montag, 07.September.2009 | 18:56:53 Uhr »
Ich war heute morgen mal bei der Fa. Illi und habe die Lämpchen abgeholt. Passen und tun's prima  :grinser:

Die Firma wäre übrigens ein Eldorado für unser eins.
Abgesehen von Leuchtmitteln aller Art haben die praktisch alle Birnchen, die man in den Klassikern so braucht, auf Lager.
Leider - wie schon erwähnt - verschicken sie nicht auf Rechnung an privat (schlechte Erfahrungen mit Bezahlung und zu hoher Aufwand mit der Rechnungsstellung). Evtl. müßte ein bestimmter Mindestwert zusammenkommen.

Wer aber aus dem Großraum Stuttgart kommt und dort abholen kann, dem wird auch an privat verkauft - ist ja schon mal was.

ANdererseits: Sei froh das Du ein Gerät hast welches Herausforderungen stellt - bei meinen Kisten ist´s fast langweilig weil nicht wirklich Exotisches benötigt würde  :_sorry:.
Herausforderung beim FL-1000 ist schon gut gesagt  raucher01.
Ich habe da in den letzten Wochen praktisch nur Infos zusammengetragen, damit das zweite Gerät (welches ja noch auf Reparatur wartet), ein wirkliches Schmuckstück wird - nicht nur optisch, sondern auch technisch.

Etliche Laufwerksteile, die Motoren und das Aussteuerungsdisplay konnte ich als NOS Ware besorgen und die Gummis als neuen Nachbau.
Alles gar nicht mal so teuer.

Jetzt müssen die NOS Teile nur noch kommen, dann baue ich das zweite LW zusammen.

Morgen folgen dann noch Bilder vom BIAS Signal (siehe Hans-Joachim's letzten Beitrag).
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #41 am: Montag, 07.September.2009 | 19:14:56 Uhr »
Guten Abend  :_hi_hi_:.
Da freu´ ich mich mal schon "im Voraus" für Dich auf die Fertigstellung  :__y_e_s: :_good_:.

MfG

Andreas

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #42 am: Montag, 07.September.2009 | 21:01:33 Uhr »
IIli in Ostfildern? Ist nicht gerad ums Eck aber auch nicht ewig weit. Danke für den Tip, auch wenn ich derzeit keine Lämpchen brauche.  :_good_:

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #43 am: Dienstag, 08.September.2009 | 08:56:20 Uhr »
Moin André,

das ist das Ostfildern zwischen Stuttgart und Esslingen.
Die Leute dort sind wirklich nett und hilfsbereit. Ich war ja dort wegen "nur" 5 Soffitten und wurde wirklich nett bedient.
Normalerweise gehe ich da immer von aus, daß man bei so kleinen Mengen eher gar nicht (oder nur widerwillig) bedient wird, was ich ja auch verstehen kann, wenn's kein wirklicher Laden ist. Bei Illi hatte man mir am Tel. gesagt, daß Rechnung eben wegen des geringen Betrags nicht in Frage käme. Der Mitarbeiter hat dann aber schon am Tel. sichtlich nach einer Lösung gerungen und mir dann eben angeboten, die Birnchen direkt abzuholen.

Irgendwie schon schade, daß die keinen Versand machen, weil dort hätte man mal eine Quelle, die alle benötigten "Klassiker-Birnchen" im Sortiment hätten und muß nicht einen Teil bei Hü und einen anderen bei Hott bestellen.....

Edit:
Sehe gerade, daß Du aus dem Remstal bist  .,a095.
Ich meine, da ist der Weg über den Berg, rüber über's Neckartal und den Buckel auf der anderen Seite hoch doch auch nicht teurer als das Porto, wenn Du im Web bestellst.....
« Letzte Änderung: Dienstag, 08.September.2009 | 08:59:48 Uhr von kuni »
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #44 am: Dienstag, 08.September.2009 | 11:36:20 Uhr »
Na ein bisl schon, aber manchmal ist der persönliche Kontakt besser, besonders bei "schwierigen Fällen" wenn man sich des benötigten Birnchens nicht ganz sicher ist. Am Versandhandel verdienen sie vielleicht zu wenig, das Raussuchen und Verpacken den Gewinn wieder fressen.

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #45 am: Mittwoch, 09.September.2009 | 00:45:51 Uhr »
Kleiner Nachtrag noch zu später Stund' bzgl. der Signale die das FL-1000 von sich gibt, wenn der (BIAS) Computest Schalter auf Pos 1/2 geschaltet wird:

Hierzu hatte Hans-Joachim ja den Schaltplan analysiert: http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4459.msg132826#msg132826

Vermutung war:
ON Pos1 (Schaltposition 3 im Schaltplan) = Mischsignal 400Hz/14kHz
ON Pos2 (Schaltposition 2 im Schaltplan) = reines 400Hz Signal

Das Ganze habe ich nun mal wie versprochen am Oszi angeschaut:

ON Pos1 (Mischsignal 400Hz/14kHz):
Grundfrequenz: 400 Hz, 420 mVss


ON Pos1 (Mischsignal 400Hz/14kHz gezoomt):
Aufmodulierte Frequenz: 13,89 kHz, 200 mVss


ON Pos2 (reines 400Hz Signal):
384 Hz, 2,5 Vss


Ist also alles wie Hans-Joachim vermutet hatte. Pos2 scheint also ein "Überbleibsel" der Dolby Version zu sein (ohne Nutzfunktion bei der High-Com Version).
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #46 am: Dienstag, 22.September.2009 | 09:55:24 Uhr »
Kleines Update an alle FL-1000 Besitzer und solche die es werden wollen:

Ich hatte es schon mehrfach geschrieben - sei aber trotzdem nochmal gesagt - daß die Hauptursache für nicht funktionierende 1000'er üblicherweise Laufwerksdefekte/Probleme auf Grund von Alterung sind. Das LW ist - entgegen den Stimmen in etlichen Foren - zwar vglw. aufwendig zu zerlegen, aber die Reparatur ist eigentlich unproblematisch, wenn man den einen oder anderen "Fallstrick" kennt.

Die häufigsten Defekte (wenn es nicht verharztes Fett ist) dürften verhärtete Gummis darstellen.
Evtl. noch gebrochene Kappen der Freiläufe und sicher ganz selten weitere Defekte im LW.

Während meiner Odyssee durch die "Eumig Szene" habe ich nun Ersatzteile für alle wesentlichen Laufwerksteile.

Neue Gummis (für Capstan, linken + rechten Wickel, Freilauf) sind neu zu bekommen.
Weitere Geräteteile (für LW, Elektronik, Gehäuse etc.) sind NOS zu bekommen und in absolut brauchbarem Zustand.

Die Preise dafür sind jeweils äußerst moderat.

Falls also jemand diesbezüglich mal Bedarf haben sollte, dann kann ich gerne die jeweiligen Ansprechpartner per PM mitteilen.
Zudem gibt es in Wien noch einen Ex.-Eumig Mitarbeiter, der in seinem RF-Betrieb wohl Reparaturen und Einstellungen macht (selbst Kontakt hatte ich mit ihm aber noch nicht).

Sollte sich jemand nicht in der Lage fühlen das LW selbst zu reparieren, dann darf er sich aber gerne auch an mich wenden.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #47 am: Dienstag, 22.September.2009 | 18:27:11 Uhr »
´n Abend, Kuni / Foristi  :_hi_hi_:.
Das ist eine gute Idee - ich überlege mir ernsthaft mir mal so ein Deck "zu schießen"  :flööt: (Man muss ja auch mal markenübergreifend tätig werden bzw. seine "Horizont" erweitern ...).
Wenn Es mal soweit sein sollte werde ich mich mit Sicherheit daran erinnern bzw. Dich kontaktieren  .,a095.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #48 am: Dienstag, 22.September.2009 | 18:40:49 Uhr »
Hi Andreas,

da darfst Du natürlich gerne auf mich zu kommen  .,a095.
Eins hätte ich ja noch über. Das ist das Zweite das ich gekauft hatte und das jetzt schon funktioniert.
Technisch ist es top, allerdings hat die Frontplatte eine Macke.

Früher oder später wird das wieder gehen müssen, da ich es ja nur gekauft hatte, um ein Zweitgerät zum abkupfern zu haben.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #49 am: Dienstag, 22.September.2009 | 18:54:21 Uhr »
...

Hallialöle  :drinks:.
Ahh - da muss ich mal schauen  :zwinker: - wäre ja schon nicht schlecht.
Morgen hole ich erstmal ein Sony - Deck aus der Nachbarstadt; ein Geschenk eines Fotokollegen welcher keine Verwendung dafür hat (Ist wohl max. viermal gelaufen, Modell noch unbekannt).
Wenn deine "Reserve" eh wieder "gehen" muss / soll wäre ich da wohl ein Kandidat dafür  .,a095; ich melde mich diesbezüglich aber noch via PN).

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #50 am: Dienstag, 22.September.2009 | 19:15:30 Uhr »
Jepp, PN ist gut und dann  ;0009 wir mal  raucher01
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #51 am: Dienstag, 22.September.2009 | 19:21:52 Uhr »
 :_good_: Super - genau So machen Wir Das  .,a095; hoffentlich werden meien "Technixen" dann nicht eifersüchtig  :shok: :_sorry: ...

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #52 am: Dienstag, 22.September.2009 | 19:27:20 Uhr »
Du wirst den Japansch....ß dann gar nicht mehr wollen, wenn Du mal so'nen Rolls-Royce gesehn hast  :smile
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #53 am: Dienstag, 22.September.2009 | 20:15:51 Uhr »
 :shok: Das tut m. Japsen aber auch weh  .,70 ...

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #54 am: Mittwoch, 23.September.2009 | 00:26:34 Uhr »
War nicht so gemeint  :_hi_hi_:, aber Du mußt da echt mal so'nen Eumig Vollmetall-Kassettenpanzer dagegen gesehen haben.
Keine Ahnung wer noch solche Aludruckguß-Chassis im LW verbaut (Revox, ASC.. ??), aber alleine das hat schon was.
Wobei mein Akai GXC-760D schon auch recht massiv aufgebaut ist, aber klanglich gegen das Eumig nicht anstinken kann....  :_rofl_:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #55 am: Mittwoch, 23.September.2009 | 08:59:03 Uhr »
Zwischendurch mal wieder etwas BTT:

Das Laufwerk von Deck1 (das erste gekaufte, weswegen ich diesen Thread mal gestartet hatte) ist seit gestern wieder zusammengebaut. Dort sind nun alle Gummis des Antriebs (d.h. die beiden unter den Wickeltellern und der vom Idler) neu (kein NOS).

Im Deck2 (das zweite gekaufte, welches nur zum Abkupfern dienen sollte - @Andreas: Das wäre das betreffende für Dich  :flööt:) läuft ja schon länger, hat aber tlw. noch die alten Gummis drin (die beiden unter den Wickeltellern). Den Gummi vom Idler im Deck2 hatte ich ja mal aus einer Rohrdichtung selbst gebastelt (siehe http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4804.msg132677#msg132677).

Diese 3 Gummis haben nun mit dem Capstanantrieb nichts zu tun, sondern sind lediglich für den Wickeltrieb (Umspulen etc.) zuständig.

Nun war natürlich gestern noch die spannende Frage, wie gut denn nun meine selbstgebaute Idler-Dichtungsgummi-Version im Vergleich ist  .,a015 :

Deck1 läuft (d.h. spult) mit den neuen Gummis "natürlich" absolut geschmeidig, wobei es auch nicht 100% frei ist von kleinen Unwuchten.
Soll heißen, daß an den Wickeln natürlich nicht "gerupft" wird, aber man hört so leichte "Schwebungen", also ein leichtes surrendes Auf und Ab, im Geräusch (kann man verstehen was ich meine ?).

Gleiches Deck dann mal kurz umgebaut und die originalen NOS Wickel (inkl. NOS Gummis) drauf gemacht. Da läuft das Deck absolut genau gleich.
Die nachgekauften Gummis sind also nicht schlechter, als die Originalen.

Dann Deck2 mit dem Dichtgummi-Idler und den noch originalen/nicht getauschten Wickeltellergummis. Läuft fast genauso geschmeidig, wobei dieses surrende Auf und Ab beim Umspulen deutlicher ist. Der Idler-Gummi scheint also nicht ganz so rund zu laufen, wie mit einem neuen Gummi.
Verwundert ja eigentlich auch nicht, schließlich ist der Neugummi geschliffen und diese Dichtgummis ja vermutlich nicht.

Was mich aber erstaunt hat - und deswegen schreibe ich das hier - ist, daß der Rundlauf erstaunlich nah am Original liegt.
D.h. die Dicken-Genauigkeit dieser Dichtgummis - auch wenn sie nicht geschliffen sind - ist doch gut genug, daß man sie für solche Umspul-Anwendungen einsetzen kann.

Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #56 am: Mittwoch, 23.September.2009 | 09:35:45 Uhr »
"Mahlzeit"   :shok: :_55_: ...
Also ich persönlich bin da nicht so empfindlich Was das Aufspulen anbelangt - solange der Kassettenwickel danach nicht aussieht wie eine "Wuschelfrisur"  :drinks:.
Als Erstes wäre bei mir eh eine Gleichlaufüberprüfung (Wow & Flutter) angesagt - dann in aller Ruhe "der Rest" (Pegel etc.).
Da das Teil ja ein Direkttriebler ist sollte Es da keine allzugroßen Überraschungen geben  .,a095.

MfG

Andreas

PS: Davon ab: Ein Aligusschassis macht m. "Leichtmatrosen" hier nicht wirklich Angst -> Solange die Betriebswerte stimmen bin ich da "schmerzfrei"  :_good_:.

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #57 am: Mittwoch, 23.September.2009 | 11:25:58 Uhr »
Als Erstes wäre bei mir eh eine Gleichlaufüberprüfung (Wow & Flutter) angesagt - dann in aller Ruhe "der Rest" (Pegel etc.).
Da das Teil ja ein Direkttriebler ist sollte Es da keine allzugroßen Überraschungen geben  .,a095.

Das FL-1000 ist angegeben mit +/- 0,5%.

Direkttrieb ist richtig ... und zudem drehzahlgeregelt, mit Tachoscheibe und Lichtschranke.

Muß halt funktionieren, d.h.:
- Reibradgummi des Capstan in gutem Zustand und mit ausreichend Grip
- Messinghülse des Capstanmotors sauber
- Tachoscheibe iO und nicht verdreckt
- Dito die Lichtschrankenoptik
- Die Eumig eigene V-Lagerung der Capstanwelle darf nicht eingelaufen sein

Der Trick im Konzept ist, daß Unrundheiten/Abnutzungen im Gummi/Messinghülse des Motors (und Dreck im Antrieb, welcher den Gleichlauf beeinträchtigen könnte) großzügig von der Regelung ausgeregelt werden.
Wenn das also einmal grundüberholt und eingestellt ist, dann läuft das Jahrzehnte.

Meine beiden Decks hatten erheblichen Dreck zwischen Gummi und Motor des Capstanantriebs angehäuft. Richtige Krusten waren das.
Dennoch war gehörmäßig kein W&F zu hören. Messen konnte ich nicht, weil ich immer noch keine Ref.kassetten habe.

Wenn auch der Capstan-Gummi vom Deck2 erneuert ist, dann mache ich auch mal eine Freq.gang-Messung.
Da bin ich schon gespannt....  :flööt:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #58 am: Donnerstag, 24.September.2009 | 08:24:55 Uhr »
Nachtrag:

Direkttrieb ist richtig ... und zudem drehzahlgeregelt, mit Tachoscheibe und Lichtschranke.

DD ist natürlich nicht ganz richtig:
Auf der Capstanwelle sitzt ein kleiner Alu-Teller mit Gummi und dahinter die Tachoscheibe.
Der Motor treibt dann den Alu-Teller (Reibrad) an.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #59 am: Donnerstag, 24.September.2009 | 17:19:58 Uhr »
Hallo  :_hi_hi_:.
Da kann man doch quasi mal sehen wie wenig Leute das Deck wirklich richtig kennen - ansonsten wird doch sofort wiedersprochen  .,a015.
Aber egal - Danke für die Richtigstellung  .,a095.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #60 am: Donnerstag, 24.September.2009 | 20:07:01 Uhr »
Mal ein paar Bildchen zum anködern und anfüttern  :_tease: ....

... we proudly present  :foto01 - THE CAPSTAN - nackig

Kompletter Capstan Antrieb (mit Motor) von hinten


hier nur die Welle, mit dem Reibradgummi (hier noch der Alte - aber schon gesäubert)


und das Kernstück, die Welle von hinten mit der Tachoscheibe
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #61 am: Donnerstag, 24.September.2009 | 21:03:07 Uhr »
... erinnert mich irgendwie an "Bremsscheiebnmontage am LKW"  :flööt:  :_55_:.
Aber Danke für die Pics  :_good_: - dagegen haben ja m. Technicse "fliegende Verdrahtung"  :cray: - und löppt trotzdem  .,a020.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #62 am: Donnerstag, 24.September.2009 | 22:20:32 Uhr »
So - DU - Du willst also mehr  :foto01 ...

...  :_good_:

Das komplette Laufwerk eingebaut von innen:


Und der ganze Panzer von innen:


- Links stehend die uC Platine
- Rechts 2x stehend die beiden High-Com Plät(in)chen L/R
« Letzte Änderung: Donnerstag, 24.September.2009 | 22:22:54 Uhr von kuni »
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #63 am: Freitag, 25.September.2009 | 06:10:40 Uhr »
Moin moin  :_hi_hi_:.
 :_good_: Danke für die Pics  :__y_e_s:.
Sieht in etwa so aus wie bei meinen "Platebombern"  :_55_: - ausgenommen natürlich das LW  .,a095.
Werde ja in den nächsten Tagen versuchen meine "Flotte" etwas auszudünnen und dann sehe ich weiter ...

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #64 am: Freitag, 25.September.2009 | 08:24:25 Uhr »
Wollte für den anderen Thread eh heute abend nochmal den F-Gang meiner Soundkarte messen und posten.
Bei der Gelegenheit messe ich auch mal den F-Gang des Eumels....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #65 am: Freitag, 25.September.2009 | 09:54:21 Uhr »
....

Moin moin zusammen  :_hi_hi_:.
Das gibt bestimmt gute Einblicke in das jeweilige Gerät  :__y_e_s:.
Wenn zuvor die Soundkarte "geeicht" wurde bzw. deren FG in der SW angepasst wurde dann ist Das schon ein sehr gutes Mittel dem Gerät "Auf den Zahn zu fühlen" - zumal bei so einem Durchgang gleich - so vorhanden - entsprechende Trimmer zur Wiedergabeentzerrung eingestellt werden können (Dank Jürgens Multi -F - Kassette ist Das damit Ruck - Zuck erledigt  :_good_:).

Lets go - just do it  :__y_e_s: .,a095.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #66 am: Freitag, 25.September.2009 | 10:33:47 Uhr »
(Dank Jürgens Multi -F - Kassette ist Das damit Ruck - Zuck erledigt  :_good_:).

... die mir leider noch fehlt .... (der Jürgen ist einfach zuuuuuu gefragt) ...
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #67 am: Freitag, 25.September.2009 | 10:48:02 Uhr »
... eventuell sind auch z. Zeit alle Kassetten "On Tour"  .,a015; Okay, meine nicht da seinerzeit sofort dazu  :_tease:.
Ansonsten mit einem bekannt gut eingestelltem Deck ein solches Signal generieren, aufnehmen, eventuell vorhandene Abweichungen protokollarisch festhalten und dann "Ab dafür"  :_good_: (Dann würde ich Das aber gleich mit Weißem Rauschen machen - da ist Alles drin und kann dann mit einer vorhanden FG - Kassette evaluiert werden).

MfG

Andreas

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #68 am: Freitag, 25.September.2009 | 11:30:29 Uhr »
... die mir leider noch fehlt .... (der Jürgen ist einfach zuuuuuu gefragt) ...

Hi Kuni,

siehe bitte.....
Hi Pit,

das Gleichlaufband befindet sich bei mir und am Wochenende werde ich den Kasettenwickler anwerfen......

Andreas und auch Kuni bekommen dann entsprechend der Absprachen Ihre Messkasetten.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #69 am: Freitag, 25.September.2009 | 12:50:37 Uhr »
Jürgen, das hört sich soooo guuuuuuut an  .,d040
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #70 am: Freitag, 25.September.2009 | 21:32:39 Uhr »
Hi,

wie versprochen, hier die Frequenzgänge des Eumig (Deck1).
- Pegel vor Band: 0dB = 775mV (mit MVM geprüft)
- F-Gang Hinterband gemessen
- Sweep: 20Hz-20kHz
- vorher entmagnetisiert und BIAS mit Einmesscomputer eingestellt

1.) mit NR = off


2.) mit NR auf -9dB Stellung


3.) mit NR auf High-Com Stellung
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #71 am: Freitag, 25.September.2009 | 21:37:18 Uhr »
Hi Kuni,

wird der Frequenzgang nicht bei -20dB Vollaussteuerung gemessen? ---- Also bei 77,5 mV Eingangsspannung ----
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #72 am: Freitag, 25.September.2009 | 21:38:51 Uhr »
Hallo,
bitte noch mal bei -20dB.
Bis auf den zu hohen Aufnahmepegel sieht das gar nicht so schlecht aus,

Gruß Ulrich

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #73 am: Samstag, 26.September.2009 | 12:43:04 Uhr »
Shit, hab' nicht aufgepasst.
Die Aussteuerungsregler dann auch voll aufgezogen, korrekt ?

Mach' ich nochmal, aber im Moment geht erst mal gar nichts mehr:
Irgendwie geht seit gestern nach der Messung der BIAS Ableich mit dem Einmeßcomputer nicht mehr ....  .,a015
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #74 am: Samstag, 26.September.2009 | 15:22:59 Uhr »
...ja - Eingangspoti voll auf  :__y_e_s:.

Mahlzeit erstmal  :_hi_hi_:.
Also Eines steht schon mal fest: Der Einmesscompi funzt einwandfrei  :_good_: - wenn jetzt noch der Wiedergabe - FG annähernd (+ / - 3 dB) so aussieht mit einer Bezugskassette => 1  .,a095.

Das mit dem Nicht - funktionieren des Compis hatte ich hier auch mal kurz:
Lag an einem leicht korrodiertem Taster  :flööt: ...
Eventuell "spinnt" dein Schalter da etwas rum.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #75 am: Mittwoch, 30.September.2009 | 20:11:10 Uhr »
n'Abend zusammen ....

habe gestern mal wieder einen Reparaturabend eingelegt  .,045, nun tut die BIAS Einstellung mit dem Einmeßcomputer wieder  :_yahoo_:

Die Einstellung selbst schien zu tun, zumindest habe ich beim Verändern des BIAS auch eine Änderung in den Höhen im Freq.gang gesehen.
Die beiden Anzeige LED's ("Balance Scope"), die das Gerät dazu an der Front hat, sollten bei optimal eingestelltem BIAS beide leuchten oder beide gleich flackern. Bei mir leuchtete aber nur die linke LED durchgehend (kein Flackern, egal was ich tat) und die rechte LED ging gar nicht.

Nach einigen Stunden Suche (ich hatte den Fehler nicht so offensichtlich vermutet) fand ich das Problem.

Hier mal der relevante Schaltungsauszug der LED Ansteuermimik aus dem SM:


Die Treiber T16/T17 und der OP-Amp IC03 sind für die rechte LED relevant.

Der Low-Side-Switch T15 mußte ok sein, weil die linke LED ja funktionierte.
Zunächst zeigte der Ausgang Pin6 des IC03 keine Reaktion (im Gegensatz zu IC04) - d.h. kein Signal, DC ~0V.

Folgendes hatte ich also zunächst geprüft:
- LED's gecheckt, ebenso das Verbindungskabel zur Platine und den Stecker
- IC03 getauscht
- T16 + T17 ersetzt

Alles ohne Erfolg  .,a015.
Also scharf nachgedacht (um ca. 2:30  .,35):
Es sah doch eigentlich ganz danach aus, daß der Pin 6 irgendwo gegen Masse gezogen wird, aber wo ?

Also Widerstand von Pin6 gegen Masse gemessen = 100k  .,a015, dann nochmal kathodnseitig an D08 (Meßpunkt 10) ... und siehe da ... niederohmig.
C19 (Tantal) war durch.

Also heute mal ersetzt und jetzt tut's wieder.

Jetzt kann's also mit neuen Freq.gang-Messungen weitergehen.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #76 am: Mittwoch, 30.September.2009 | 20:32:01 Uhr »
´n Abend zusammen  :_hi_hi_:.
Immer diese verka...n Tantals  ;0006 ... - Die gehören wohl zu den Fehlentwicklungen.

Jetzt würde quasi "nur noch" der FG vom Bezugsband interessieren  .,a015.
Wenn Der bei ca. 35 Hz - 12,5 kHz / 14 kHz innerhalb + / - 3 dB wäre / ist, dann =  :_good_:.
Wie ich ja selbst genug beobachten konnte gleicht so ein Einmesscompi allerhand aus  :flööt:, was dann auf dem aufzunehmendem Deck dann 1 A klingt, auf Fremdgeräten dann im Zweifelfall aber eine Art "Höhenkoller" hervorruft  :_sorry: :_55_:.

Ansonsten: Gefahr erkannt - Gefahr gebannt  .,a095.

MfG

Andreas

Offline kuni

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #77 am: Mittwoch, 30.September.2009 | 20:47:22 Uhr »
Ich hatte noch nie in einem Gerät einen defekten Tantal - obwohl ich schon von deren Schwäche gehört habe.
Wenn ich nur dran denke, was es bedeuten könnte auf der Logikplatine des Eumig (mit dem uC) einen Fehler zu suchen, dann könnte ich ... ko....  ;0001
Womöglich dann alles nur wegen so'nem Kurzschließer.

Bin deswegen gerade am überlegen, ob ich nicht alle Tantal-C's pauschal tausche - sind gar nicht mal sooooo viele - ca. 60 St  .,a015
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #78 am: Mittwoch, 30.September.2009 | 20:57:22 Uhr »
Da ich zu m. aktiven R / F - Technikerzeit nur mit Video - u. Fernseh"zeugs" zu tun hatte und da das "Tantal - Suchspiel" bekannt war stehe ich dieser Art Bauform sehr skeptisch gegenüber  :flööt: ...
Zum Glück waren bei den jeweiligen Geräteherstellern diese "Tantal - Ausfälle" teilweise schon bekannt und in den entsprechenden Servicezusatzbroschüren vermerkt (Lustig wenn ich an die Zeit denke -> Da wurden Serviceinfos teilweise noch über BTX abgerufen  :shok: .,43).

MfG

Andreas

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Eumig FL-1000 Thread
« Antwort #79 am: Mittwoch, 30.September.2009 | 21:14:19 Uhr »
Tantals sind besser als ihr Ruf, lass sie drin.

Gruß Ulrich