Autor Thema: Sony PS-4750  (Gelesen 3504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ingo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
Sony PS-4750
« am: Samstag, 14.März.2009 | 09:39:04 Uhr »
Weiß jemand das Tonarm Gewicht des Drehers... so in gramm????
Gruß Ingo

be.audiophil

  • Gast
Re: Sony PS-4750
« Antwort #1 am: Samstag, 14.März.2009 | 11:37:42 Uhr »
Moin Ingo,

ich habe mich mal kurz durch die bei vinylengie.com hinterlegten Service Manuals gelesen ... der PS-4750 wurde während seiner Bauzeit mit zwei verschiedenen Headshells geliefert, wovon das Erstere ein Eigengewicht von 7,5 gr und das Letztere ein Eigengewicht von 12,5 gr. besaß ... für die wohl leichtere Headshell mit der Bestellnummer X4844-012-0 war augenscheinlich das MM-System VL-32G und dessen Ersatznadel ND-134G gedacht ... die Nadel paßt auch in das VL-34G oder das VL-30G, die damit die gleiche CU besitzen ...

... und über eine Google-Suche findet man einen Beitrag von Brent, der folgendes dazu schreibt ...

Zitat
... "VM" steht bei AT für die V-förmige Anordnung der DoppelMagneten. Die für Sony angepassten Varianten des VM-Prinzips hiessen VL-32G und VL-34G und wurden Mitte der 70er produziert, bevor Sony seine eigene Fertigung aufnahm. Sonys später selbst entwickelte und produzierte Systeme hiessen dann fast ausnahmslos XL mit Vornamen ...

... diese Systeme sind also OEM Audio Technica und sollten damit dann auch vergleichbar mit der AT-VM und ATP-VM-Serie aus Mitte der Siebziger sein ...

... leider habe ich keine weiteren Daten zu dem auf dem PS-4750 verbauten statisch ausbalancierten Tonarm und leider auch nicht zu dem TA ... wenn Du irgendwo die CU (Nadelnachgiebigkeit) zum VL-32G, VL-30G oder VL-34G finden würdest, dann könnte man die effektive Armmasse wenigstens errechnen.

Bewegt sich die CU bei diesem AT-OEMs allerdings in ähnlichen Sphären, wie bei den damilgen Original ATs, so wäre eine CU zwischen 8 und 30 möglich ...

Offline Hörich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Sony PS-4750
« Antwort #2 am: Sonntag, 05.November.2017 | 12:32:00 Uhr »
Hallo Zusammen,
kennt jemand die Bezeichnung für dieses originale Headshell? Ich hätte gern ein zweites dazu und finde nichts, nicht mal ein Bild dazu, außer auf Bildern des kompletten Drehers. Streifenhörnchen gibt's zuhauf, rein schwarze aus der Zeit auch, aber dieses hier: Fehlanzeige.

Ich freue mich über jeden Tipp!
Dank vorab
Frank

p.s
Hätte ich ein neues Thema aufmachen sollen? Ich finds ganz praktisch hier unter diesem Titel und werde nach 8 Jahren wohl keinen Unmut erzeugen, wenn ich "den Titel kapere"

Offline Calvero1960

  • HiFi-Enthusiast
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony PS-4750
« Antwort #3 am: Sonntag, 05.November.2017 | 12:56:22 Uhr »
Hallo Frank!

Habe Deine Suchanfrage direkt in ebay.at eingegeben, und erhielt dann folgendes Resultat:
https://www.ebay.at/sch/i.html?_sacat=0&_sop=15&_nkw=sony+ps+4750&_frs=1

Vielleicht musst Du das auf ebay.de anpassen, wird aber wohl ähnliche/vergleichbares Resultat rauskommen.

VIEL GLÜCK noch bei der Suche!

Liebe Grüße
Andi aus Wien
"Das Leben will nichts als gelebt sein. Es fragt nicht nach einem Sinn oder Zweck. Genau so, wie eine Rose nur blühen möchte und nichts sein als eine Rose. Und ein Fels sich damit bescheidet, ein Fels zu sein." (Limelight - Rampenlicht, 1952)
http://de.wikipedia.org/wiki/Rampenlicht_(Film)

Offline Hörich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Sony PS-4750
« Antwort #4 am: Sonntag, 05.November.2017 | 13:24:04 Uhr »
Freundlich, aber fruchtlos, Andi. Das sind Nachbauten, oder andere Sonys. Trotzdem Danke für den Tipp.
Ich habe dieweil mal über Wega P4410 gesucht, aber der hat ein leichteres SH-135. Das genannte Streifenhörnchen heißt SH 150, glaube ich. Habe auch noch zwei SH-300 mit Wega-Label hier rumliegen, geht auch, aber ich bin bockig und möchte erst mal wissen, wie meins heißt.
Ich find einfach nix...
Grüße nach Wien
Frank