Autor Thema: Zur Sicken-Reparatur  (Gelesen 19329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jafrese

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zur Sicken-Reparatur
« Antwort #40 am: Montag, 07.Dezember.2015 | 12:13:17 Uhr »

Ich habe auch bis vor einiger Zeit diese "Spezialkleber" verwendet, weil ich ja schließlich auf der sicheren Seite sein wollte. Nun ja, diese Kleber haben schon gehalten, was sie versprachen. Nur der Preis war mir immer suspekt, wenn ich das Material genauer betrachtet habe. Das hatte so eine verdammte Ähnlichkeit mit dem Ponal. Sah so aus, roch auch so und benahm sich auch so. Ich befürchte mal, am Ende war es Ponal....

Ich habe hier ebenfalls einen wasserbasierten Sickenkleber ("Speakerglue SG 6"), den ich als Gratiszulage von von einem niederländischen Versender erhalten habe, der nach Ponal aussieht und auch so riecht. Der am Rand der Tube angetrocknete Klebstofffaden ist - 6 Wochen später - allerdings elastischer als angetrocknetes Ponal und verhält sich fast gummibandartig. Ponal ist da härter und spröder.

Grüße Jan.

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Zur Sicken-Reparatur
« Antwort #41 am: Montag, 07.Dezember.2015 | 14:36:40 Uhr »
Hallo Jan,

lass mich raten. Das war vom Fred  :_55_: Diese angetrockneten Reste waren bei mir auch so gummiartig. Fakt ist aber, dass dieser Kleber richtig gut ist. Den habe ich bis zum Schluss verarbeitet.

Jetzt mache ich ja nichts mehr und komme hoffentlich auch irgend wann zur Ruhe. Das habe ich mir wohl inzwischen verdient  .,111  :_55_:

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Jafrese

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zur Sicken-Reparatur
« Antwort #42 am: Dienstag, 08.Dezember.2015 | 17:45:48 Uhr »
lass mich raten. Das war vom Fred  :_55_: Diese angetrockneten Reste waren bei mir auch so gummiartig. Fakt ist aber, dass dieser Kleber richtig gut ist. Den habe ich bis zum Schluss verarbeitet.

Ja, Fred von audiofriends.nl, offenbar ein ganz netter Kerl.

Grüße Jan.

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Zur Sicken-Reparatur
« Antwort #43 am: Dienstag, 08.Dezember.2015 | 18:42:01 Uhr »
Yepp, so siehts aus. Bei dem bist Du sehr gut aufgehoben  .,70, auch wenn der nicht immer und absolut alles hat. Nett isser aber trotzdem  :-handshake:.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Zur Sicken-Reparatur
« Antwort #44 am: Mittwoch, 09.Dezember.2015 | 11:46:25 Uhr »
Der Fred ist auch meine No.1 beim Sickenkauf. Immer netter mail-kontakt und spezial prices außerhalb der Bucht. :_good_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.