Autor Thema: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G  (Gelesen 102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline katzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« am: Freitag, 27.Oktober.2017 | 10:16:23 Uhr »
Guten morgen liebe Gemeinde,
ich bin neu hier.
Bin sogenannter Vinyl-Rückkehrer. 1990 verschwand der kaputte Dreher im Müll und die CD hielt Einzug. Ca. 200 Platten wurden sorgsam konserviert und nun wieder ins Leben geholt, inspiriert durch Freunde.
Ich mußte alle mal säubern lassen, in einer Plattenwaschmaschine, hab ich machen lassen.

Nach sehr langem Hin-und Her entschied ich mich für einen Technics SL 1200 G, quasi den Rückkehrer. ( der Weg dahin war steinig, wegen der Auswahl selbst, aber das ist eine andere Geschichte)

Als System wählte ich ein Ortofon 2M Black, welches ich an der Original Technics Headshell mittels der beiliegenden Plastik-Überhanglehre montiert habe ( ÜH also 15 mm )
Ich habe die AK genau auf 1,5 g eingestellt, Anti-Skating dto. 1,5; Tonarmhöhe passt auch ganz genau, meine ich.
Justiert habe ich es parallel ausgerichtet zur Shell.
Ich finde diese Lehre etwas, sagen wir mal "grob"

Mit der Schön2 Schablone habe ich mal gegengeprüft; muss aber dann einen leichten Kröpfungswinkel einstellen.

Was meint Ihr, was die optimalste Justage-Art und Konfiguration für meine Kette ist. Kann ich noch was optimieren.
Testschallplatte von Image-HIfi habe ich. Die Resonanz liegt so bei 10 Hz. Abtastest ergab 80mü, bei wie gesagt 1,5 g.
Eigentlich alles so wie es sein soll.
Azimuth ist so, wie es ist, bei der Shell.....

Ich tue mich mit Plastik-Lehre etwas schwer, weil eigentlich alles nur nach Augenmass machen kann.

Lieben Gruß

Harald

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #1 am: Freitag, 27.Oktober.2017 | 23:20:06 Uhr »
Hallo Harald,

die 1,5 g  Auflagekraft sehe ich als zu gering an.
Ortofon gibt selber 1,5 ±0,2 g am als ideal, wobei der obere Wert als der bessere zu sehen ist. Dies wurde auch in einem Test, siehe hier deutlich bestätigt.

Dazu die Frage womit du die Auflagekraft überprüfst..... Falls Du eine entsprechende Waage hast würde ich ebenfalls auf die im Test empfohlenen 2,0 g gehen. Die Antiskating aber weiterhin bei den eingestellten 1,5 belassen.

Mit der Schönschablone stellst die Nulldurchgänge auf einen sogenannten DIN-Verlauf ein, aber nicht auf die vom Hersteller gewollte Geometrie. Dies kann auf Dauer eine Beschädigung der Tonarmlager nach sich ziehen.
Leider gibt Technics nur den Überhang des Armes an und keinerlei Kröpfungswinkel. Ansonsten könnte man die Nulldurchgänge selber berechnen und dann in der Schönschablone einzeichnen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline katzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #2 am: Samstag, 28.Oktober.2017 | 11:41:24 Uhr »
Jürgen, besten Dank,
für den Link.

nehme die AK mal hoch auf 2 g. Habe eine sehr präzise Waage. Aber warum AS nicht auch?
Und ja, ich finde auch keine zum Technics Arm passende Schablone. Das ist blöd, wollte den Winkel mal genau prüfen. Somit bleibt mir nur die Technics-Überhanglehre.....

Gruß Harald

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #3 am: Samstag, 28.Oktober.2017 | 17:59:16 Uhr »
Hallo Harald,

ich habe mal im I-Net weiter gesucht und habe in der engl. BDA weitere daten zum Tonarm gefunden.....
siehe Anhang......
nach diesen ergeben sich laut unserem Nullpunkt-Kalkulator für den Arm folgende Nulldurchgänge:
Innen 58,80 || Außen 113,52 mm
Diese kannst Du nun in der Schönschablone eintragen/-zeichnen, und so ab sofort diese Nutzen zur Überhangjustage.

@ Antiskating
zu dieser Einstellung gibt es eine sehr gute Erklärung in diesem Beitrag.....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=39.0
ich erlaube mir einfach auf diesen zu verlinken.


Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline katzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #4 am: Samstag, 28.Oktober.2017 | 19:40:05 Uhr »
Besten Dank Jürgen,

ich habe ebenfalls gesucht und dies hier gefunden...

http://www.jkwynn.co.uk/Pics/Technics%20Alignment%20Protractor.pdf

diese habe ich mal ausgedruckt  ( 1:1 ) und aufgelegt, kann aber auch nicht stimmen.
Denn, wenn ich gem. der Lehre den ÜH von 15 mm einstelle und dann das System parallel zur Headshell ausrichte, dann bekomme ich auf der Schablone keine Parallelität zwischen Systemfront und den Gitterlinien hin, was ja aber sein müßte.
Ich müßte dann nachkröpfen......
Andererseits behauptet ja die Manual, System in die Lehre stecken, Nadel mit Front ausrichten ( entspricht dann ÜH 15 MM ); dann Systemflanken
mit seitlichen Headshell-Kanten parallel fluchten, somit ist ideale Kröpfung hergestellt.

Eins kann ja nur stimmen :shok:

Lieben Gruß

Harald

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #5 am: Samstag, 28.Oktober.2017 | 21:04:23 Uhr »
Du hast eine PN.....

schätze beim Ausdruck wurde selbiger verzerrt durch den Drucker.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline katzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Überhang/ Kröpfung Technics SL1200 G
« Antwort #6 am: Samstag, 28.Oktober.2017 | 23:03:08 Uhr »
Besten Dank, Jürgen,
jawoll, eine Druckskalierung stimmte nicht :;aha
und danke für Deine eigene Schablone...,
habe es gegen geprüft und siehe da, bis auf minimalste Korrekturen stimmte der ÜH und die Kröpfung, die sich gem. Vorjustage mittels der
Technics ÜH Lehre ergab.
Habe mal auf 2 g erhöht und AS bei 1,5 gelassen :_good_:
Klingt ganz gut, obwohl das ja alles relativ und subjektiv ist......

Nochmal besten Dank für das nette und sehr ausführliche Gespräch...
 :drinks:

Liebe Grüße Harald