Autor Thema: Telefunken MA1  (Gelesen 8313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mr-B

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 225
  • Geschlecht: Männlich
Telefunken MA1
« am: Sonntag, 13.Dezember.2009 | 21:38:40 Uhr »
Hallo zusammen,

hier möchte ich euch einen kleinen aber feinen Vollverstärker mit einer Menge LEDs von Telefunken vorstellen und zwar den den MA1.




Das gute Stück ist 30 cm breit und ist ca. 6,5 kg schwer.




Die Ausgangsleistung soll bei 2 x 50 Watt RMS an 4 Ohm liegen.






Eingänge gibt es inkl. Phono 4 an der Zahl




Der Aufbau sieht meiner Meinung nach ganz ordentlich aus, wobei ich nicht glaube das der MA1 noch komplett in Deutschland gefertigt wurde.






Was ich ganz pfiffig finde sind die Kühlrippen, die gleichzeitig die Seitenteile des Gehäuses bilden



Das Gehäuse selbst finde ich ist sehr wertig gemacht und zum Großteil aus Aluminium.
Gekauft habe ich den Verstärker schon vor ca. 1,5 Jahren und seither hat er die Beschallung am PC übernommen.
Der Verstärker hatte als ich ihn bekommen habe Kanalausetzer da die Lötpunkte der Dinbuchsen auf der Platine aufgegangen sind.
Nach dem ich diese nachgelötet habe hat er erst einmal ohne Probleme gespielt, bis es vor kurzem Kanalaussetzer gab. Diesmal war es das Relais für die Lautsprecher.
Da das originale Matsushita Relais gerade mal 0,75 Euro kostet habe ich es gar nicht erst mit zerlegen und reinigen versucht, sondern es direkt ausgetauscht.
Jetzt spielt er wieder wie es sein soll :)

Schöne Grüsse
Christian

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Telefunken MA1
« Antwort #1 am: Sonntag, 13.Dezember.2009 | 22:52:43 Uhr »
Interessant, das man im Gegensatz zum modernen Design noch so sehr an den althergebrachten DIN-Buchsen festgehalten hat.

Offline El Cattivo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Telefunken MA1
« Antwort #2 am: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 20:09:57 Uhr »
Hi Mr. B

Ich habe auch das gute Stück als Verstärker am PC stehn. Dazu noch das Radio MT1 . Ich habe aber seit kurzem das gleiche Problem wie du am Anfang. Aussetzer auf einem Kanal. Bevor ich die Kiste nun aufschraube wollte ich halt mal im Internet nach Leuten suchen die vielleicht das gleiche Problem haben/hatten. Und so bin ich auf diesen Eintrag hier gestossen.
Durch Drehen am Lautstärkeregler kommt der Kanal immer mal wieder zurück. Dachte bis eben noch das es am Poti liegen könnte und dann lese ich von dem "Matsushita Relais" . Kann man das auf deinen Bildern sehn? Hast du vielleicht den Typ und die Bezugsadresse? Oder bekommt man die sogar bei Conrad,Reichelt,Bürklin und wie sie alle heissen. Danke schonmal im Vorraus.

Grüsse aus Koblenz

El Cattivo

Offline Mr-B

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 225
  • Geschlecht: Männlich
Re: Telefunken MA1
« Antwort #3 am: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 20:17:23 Uhr »
Hi El Cattivo,

ich hab die Relais hier bestellt:

http://www.ts-audio.de/tsshop3/WGS/6235/PRD/ETT1698192/Kunststoff-Geraeteschaltrelais__MATSUSHITA_JC2A-AR3222_24V.htm


Du musst halt noch 5,90 Versand dazu Rechnen.
Ich hab gleich 10 genommen, damit sich das mit dem Versand rechnet und Relais kann man ja immer wieder mal brauchen :)

Schöne Grüße
Christian

Offline El Cattivo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Telefunken MA1
« Antwort #4 am: Donnerstag, 25.Februar.2010 | 20:02:28 Uhr »
Hi Mr-B

Danke für die schnelle Antwort. Dann mal schaun ob ich das gute Stück wieder hin bekomme.
Wär ja echt schade drum , der Klang den das kleine Teil an meinem Computer und auch mit dem Radio (MT1) da rausholt ist doch schon ganz anständig.

Gruss

El Cattivo

Offline CanC

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Telefunken MA1
« Antwort #5 am: Dienstag, 16.März.2010 | 20:20:17 Uhr »
Hallo zusammen,

hat jemand hier eine Bedienungsanleitung vom MA1? Mich interessiert vor allem die Funktion des Tape-Copy-Schalters. Im Service-Manual sind bezüglich der Verkabelung der einzelnen Baugruppen so viele Fehler drin, dass ich die Funktionsweise nicht nachvollziehen kann  .,a015 .

Ansonsten kann ich alles hier zum MA1 Ausgeführte (Klang, Relais-Problem, Aussehen...) nur bestätigen. Ich habe seit kurzem so ein Teil samt einem MT1 in meinem Besitz  :__y_e_s: . Der MT1 läuft mit einem neuen Akku auch wieder super.

Gruß

CanC

Offline El Cattivo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Telefunken MA1
« Antwort #6 am: Mittwoch, 15.Dezember.2010 | 20:32:50 Uhr »
Hallo seit langer zeit mal wieder :-)

Hab heute endlich das Relais getauscht. Einwandfrei. Hab direkt 3 auf reserve mitbestellt. Ich hoffe noch lange Freude an dem teil zu haben  :grinser:

Grüsse aus Koblenz

El Cattivo

Offline prinzle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Telefunken MA1
« Antwort #7 am: Montag, 28.November.2016 | 23:41:05 Uhr »
Hallo,

ich habe jetzt auch so eine Anlage, mit Tuner und Tape....
Eine Baustelle also :-(

Dar Amp hat Kanalaussetzer, das Tape gibt nur einen Kanal wieder aber der Tuner funktioniert einwandfrei...
Optisch sind alle drei Bausteine Top !

Meine Fragen:
gibt es noch irgendwo das Relais MATSUSHITA_JC2A-AR3222_24V ?
Hat auch Jemand Erfahrung mit dem Tapedeck?
Es läuft ja nur ein Kanal...
Und man sollte wohl Riemen und Andruckrollen tauschen.
Kennt Jemand eine Quelle hierfür?

Grüße Ralph

Offline prinzle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Telefunken MA1
« Antwort #8 am: Dienstag, 29.November.2016 | 23:38:46 Uhr »
Hallo,

ich bin einen Schritt weiter:
Das Relais und den Lautstärkeregler hab ich gereinigt - der Verstärker läuft :_good_:
Wobei ich zuerst das Relais gereinigt hatte. Das brachte aber gar nix.
Der Regler war`s!

Im Tuner waren vier 1,2v Accus - futsch.
Hier gehören 4,8V - 150mAH rein.
Muß morgen Ersatz auftreiben.

Das Tapedeck nehme ich dann auch morgen in Angriff.
Die Suche nach dem einen toten Kanal macht mir schon jetzt Sorgen.
Und eine Quelle für Riemen und Andruckrolle auch... .,a015
« Letzte Änderung: Dienstag, 29.November.2016 | 23:41:22 Uhr von prinzle »

Offline prinzle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Telefunken MA1
« Antwort #9 am: Dienstag, 29.November.2016 | 23:47:48 Uhr »
ach ja, hier das Relais - geöffnet und noch nicht gereinigt.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52769
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Telefunken MA1
« Antwort #10 am: Freitag, 02.Dezember.2016 | 18:48:36 Uhr »
Hi

Und eine Quelle für Riemen und Andruckrolle auch... .,a015

Bzgl. Riemen kannst Du mal bei den hier genannten schauen:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4611.0
Ich besorge meine immer bei Gummi Meyer.

Zur Rolle fällt mir nur ein, die alte auszumessen und dann z.B. in Ebay nach einer passenden Standardrolle zu suchen.
Ich denke nicht daß im MC1 was spezielles verbaut ist.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline prinzle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Telefunken MA1
« Antwort #11 am: Freitag, 02.Dezember.2016 | 23:37:24 Uhr »
Vielen Dank Kuni !

Ich werde dann mal bei Gelegenheit das Gerät auseinanderbauen und alles was so gealtert ist ausmessen.

Habe jetzt erstmal Tonkopf gereinigt und einfach mal die Steckkontakte innen gereinigt, denn der rechte Kanal war tot.
Und siehe da, beide Kanäle spielen :_good_: