Autor Thema: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche  (Gelesen 6730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Udo (DL 8 WP)

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 132
AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« am: Samstag, 21.Oktober.2006 | 21:09:01 Uhr »
Hallo zusammen,

letztens ist mir ein Bild vom Magnetophon 36 "zugelaufen".
Wer hat so eine Maschine, wie ist sie qualitativ einzuschätzen ?

Aus einer Beschreibuing im E... entnehme ich, dass mit 2 unabhängigen Kanälen aufgenommen werden kann (also Stereo).
Ein Freund sagte jedoch, das Garät könne nur Mono.

Ist das schöne Stück für Musikaufnahmen brauchbar 19 cm / s - 2 Spur sollte ja wohl OK sein oder ?

Hat zufällig jemand so ein Gerät - und weiss jemand ein Quelle wo man so ein Gerät in ordentlichenm Zustand (bezahlbar) bekommen kann ?   

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Vielen Dank und Gruss,

Udo (DL 8 WP)


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #1 am: Samstag, 21.Oktober.2006 | 22:09:54 Uhr »
Hi Udo,

die Preise reichen für ein M 36 von 400€ für technisch guter Zustand bis zu 800€ für einen Topzustand. Ich selber habe nur einmal ein solches in Händen halten dürfen, es war das Gerät eines belgischen Sammlers, den ich über das Analogforum kennenlernen durfte. Die Aufnahme- und Wiedergabequalität war meiner M-15 ebenbürtig.

Meine M-15 mit Zweispurkopf umgerüstet war jedenfalls nicht besser.



Hier einmal die Köpfe

diese entsprechen denen der M-15 und haben auch deren Bezeichnung.


Such mal bei der AAA nach dem Benutzer *polypal*, der wird Dir weiterhelfen können. ;)

Gruß
Jürgen
« Letzte Änderung: Freitag, 26.Februar.2010 | 21:21:12 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Udo (DL 8 WP)

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 132
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #2 am: Montag, 23.Oktober.2006 | 21:33:39 Uhr »
Hallo Jürgen,.

vielen Dank für Deine Antwort und die schönen  Bilder.

Werde am Wochenende mal versuchen mit "Polypal" in Kontakt zu kommen.

Besten Dank und Gruss,

Udo (DL 8 WP)

 

Offline morus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #3 am: Mittwoch, 25.Oktober.2006 | 13:25:57 Uhr »
Hallo Udo -

Jürgen (Heiliger) hat mich auf diesen Thread hingewiesen; ich besitze und verwende eine M36 praktisch taeglich - die Bilder zeigen schon etliches: zum einem das es  hier um ein Geraet für militaerische Verwendung geht, also schön schwer, und  mit wenig Bedienungskomfort :) - aber dafür Grundsolide, mit einem Schock-resistentem Chassis, wo zwei gegenrotierende Schwungmassen für Gleichlauf sorgen - das soll für den relativ hohen Geraetgeraeusch entschaedigen.Prinzipiell ist es ein Halbschpurgeraet, bestückt mit den TFK M15 Kopfsatz, Kopfschere, symmetrische Ein-, und Ausgaenge, TFK-spezifisch geregelte linke Bandspannung/Beruhigung, 24-Volt Betriebsspannung (Trafo!).Stufenlos regelbares vor/rückspulen,  im Cue-Modus.
Auf der Front sind pro Kanal nicht besonders grosse/detaillierte Pegelinstrumente, die entsprechende Aufnahmeregelung per Potis (Achtung:Eingangspegel kann vorgewaehlt werden: bis 2,5 V, dann  von 2,5 V, und Automatik, eingebauter Lautsprecher(Kraechzer), regelbar, ein grosser Knebelschalter für die Modus-Vorwahl (Schnellspulen, Abspiel und Aufnahme) dann noch wasserdicht gesicherte Druckknöpfe für Start und Stop.

Die Anschlüsse sind ein wenig heikel: wie gesagt symmetrisch, sind die Stecker/Fassungen jedoch eine vom Bund gerne verwendete, heute aber schwer aufzutreibende Mini-XLR-Variante - unter Umstaenden kann mann sich mit Lötkolben und Röhrensockel-fassungen helfen (diese vergoldete Pins, bzw Rörchen passen gut auf die Anschlüsse) - also etwas Geschick und Enthusiasmus ist schon geboten :)

Alles im allem ist es eine etwas kuriose Maschine, aber wenn man schon eine hat/hört, möchte es man nicht mehr hergeben - ich habe Revoxe, Otari MX55, eine TFK M24, etliche Tandbergs und zwei SH600 von SABA, und sie kann sich durchaus mit diesen Maschinen messen....

Schöne Grüsse aus Budapest


Tamas

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #4 am: Mittwoch, 25.Oktober.2006 | 14:48:48 Uhr »
Hallo Tamas,

Danke für Deine schnelle Hilfe.

einige Bilder der M 36 habe ich noch, die mir dankbarer Weise von einem Ebay-Verkäufer überlassen wurden. Vielleicht kannst Du anhand derer noch auf das ein oder andere eingehen. Ich stelle sie mal ein.







Wie liegen die Preise, bin ich mit meiner Annahme einigermaßen im "Lot", d.h. sind die Angaben meinerseits etwa korrekt?
Was mir nicht ganz klar ist, ist es eine reine 2-Spur-Mono-Maschine, oder lässt sie sich wie bei der M-15 Variante auch auf 2-Spur-Stereo umschalten? (bei der Aufnahme und Wiedergabe, oder nur bei der Wiedergabe, oder garnicht)

Gruß
Jürgen
« Letzte Änderung: Freitag, 26.Februar.2010 | 21:22:15 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline morus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #5 am: Donnerstag, 26.Oktober.2006 | 11:46:51 Uhr »
Hallo Jürgen -

schöne Photos...

1.Preise
In der E-bucht habe ich allesmögliches gesehen - von 250 Euronen aufwaerts - eine ordentliche, nicht zerkratzte, tipp-top Maschine dürfte um die 400 sein, aber sehr selten zu finden...
Angeboten wird teilweise aus Bund-bestaenden aussortiertes, aus-2-mach-1 Geraete, und aenlich abenteuerliches...

2.Es ist eine Stereo-Maschine, bei dem Knebelschalter sieht man ja auch die Position I+II in der Aufnahmestellung...Es ist natürlich möglich die separaten Mikro-Eingaenge pro Spur zu benutzen, es gibt ja auch separat regelbare Kopfhörerausgaenge, aber der Line-Out ist eben ein doppelter XLR-Ausgang, plus mit simplen Schraubanschlüssen kann X-beliebiger Kabel angehaengt werden (z.B. mit Cinch-Buchsen am anderem Ende) - leider geht das nur beim Line-Out, bei dem Rest siehe meine vorherige Posting...

3.Da es paar Bilder mit geöffnetem Geraet gibt, möchte ich noch sagen, das dass Ding extrem wartungsfreundlich ist, eine einzige Schraube muss an der Oberplatte raus, dann kann das komplette Laufwerk hochgeklappt werden, es arretiert auch sogar, und dann sind die einzelnen Verstaerkereinheiten die als Steckplatinen gearbeitet sind, herausgenommen werden.
Das Laufwerk ist extrem sorgfaeltig gearbeitet, aber spitze Finger gehören schon dazu, wenn hier was gemacht weden soll - allerdings war das bis Dato nicht nötig; der Capstan-Riemen ist ein Gummibeschichtetes Textilriemen, daher a.)leiert es nicht aus besonders, und b.) sorgt für die Anlaufgeraeusche, die eher einem Hubschraueber aehneln...:)

4.Als letztes möchte ich noch sagen, das bei meinem Geraet, im Deckel die originale Ersatz-Riemen, Imbusschlüssel, und Unterlegscheiben noch mit etwas Talkum drauf in einer Plastiktüte versiegelt  vorzufinden waren.Der Deckel selber kann auch im Betrieb zugemacht werden, wen man mit 13-cm Spulen  das Ding bestückt.Dann ist es Wasserdicht, sagt zumindest die BDA, ausprobiert habe ich noch nicht..:)
Teilweise hat mann die M36 paarweise verwendet, weil vom erstem Geraet von der Fernsteuerbuchse ein 16 V-Signal  auf das naechste geschickt wurde, war das Band zu ende, oder riss, und startete damit dass zweite - wodurch lückenlose Überwachungs-Aufnahmen möglich wurden - dies machte Sinn in U-Booten, wo meines wissens nach Funkverkehr und Sonarzeichen aufgezeichnet wurden (Freund hört mit :))

Grüsse

Tamas

Offline Udo (DL 8 WP)

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 132
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #6 am: Donnerstag, 26.Oktober.2006 | 18:35:26 Uhr »
Hallo Jürgen und Tamas,

vielen Dank für die Klasse Informationen.
Die machen mich richtig "Heiss" auf dieses Gerät.
Besonders gefallen hat mir der Servicefreundliche Aufbau mit Steckkarten und das ein Stereobetrieb ohne Umbau möglich ist.
Ich denke, dass man mit ein bisschen Geschick auch XLR Stecker / Buchsen an Stell der militärischen Stecker einsetzen könnte (?).
Mit dem Kopfsatz der M 15 und deren Steckplatten (?) ist wohl die Qualität auch ganz ausgezeichnet...

Ich hatte und habe hier auch einihge Tonbandgeräte, insbesonder aus der Revox A 77 Reihe und diverse Uher Report. 
Die kliene Telefunken hat mich mit ihrer super soliden Bauweise gleich fasziniert !
Werde mich mal aauf die Suche machen...

Beste Grüße,

Udo (DL 8 WP)

 

Offline cavemaen

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 75
Re: AEG Telefunken Magnetophon 36 wer kennt das / Suche
« Antwort #7 am: Samstag, 14.Mai.2011 | 19:30:42 Uhr »
Habe meine M36 verkauft, da diese noch nicht mal einem Kassettengerät nahe kommt - außer von der Robustheit her.

Man kann nicht in Stereo aufnehmen, sondern nur Kanal 1 oder Kanal 2 und dann nur mit 4,75 oder 9,5cm.

Meine Nagra 4.2 kann da mehr und hat wesentlich mehr Komfort!

Aber dem Müllitär kann man ja für teure Kohle alles andrehen...

Rudy