Autor Thema: Sanyo Q60 Plus , defekt  (Gelesen 1994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Sanyo Q60 Plus , defekt
« am: Montag, 15.Dezember.2014 | 06:52:22 Uhr »
Hallo
Erst vor kurzen habe ich von euch einige Antworten zu dem Dreher erhalten, da war noch alles OK.
Seit Donnerstag letzte Woche nun folgendes.
Es fing damit an, das die Stylusanzeige(Anzeige der Nadellaufzeit) sich mit der normalen "0,00"
Anzeige abwechselte. Aber die Funktion war gegeben. Ich habe Dieses auf ein problem mit einem Schaltkontakt im Inneren geschoben.
Am Freitag dann zuerst alles wieder normal, aber nach ca. 5min , Laufwerk geht langsam aus, Digitalanzeige ohne Funktion, Anzeige LED`s sind noch an. Nach ca. 3min geht er wieder an u. dann wieder aus.
Ausgemacht, wieder angeschaltet, gleiches Spiel. Ausgebaut , mit nach Hause , aufgeschraubt, Kontaktschalter gereinigt, Steckkontakte gereinigt, gleiches Spiel. Dann habe ich tw. die Netzplatine nachgelötet, wie erwartet das gleiche. Samstag neuer Versuch, angemacht, Laufwerk läuft in einer Affengeschwindigkeit, keine Anzeige Digital(nur beim Einschalten ganz schwach).
Danach habe ich aufgegeben u. das Gerät wieder zusammengeschraubt.
Gerne würde ich das Gerät repariert haben. Schaltplan u. SM habe ich von Vinylengine.
Allerdings habe ich nicht die geringste Idee wo ich hier anfangen soll, u. ob ich das überhaupt versuchen sollte. Anscheinend habe ich hier schon Schaden angerichtet.
Vielleicht reicht ja die Fehlerbeschreibung aus, den Fehler einzugrenzen. Digi Messgerät u. Billigstozzi
habe ich. Allerdings als Heizungbaumeister nicht die allzubesten Elektronikkenntnisse.
Für einen absehbaren Betrag würde ich das Gerät auch reparieren lassen.

Ich hoffe dann auf Tipps

mfg
Rainer

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #1 am: Montag, 15.Dezember.2014 | 07:45:59 Uhr »
Hi,

ich denke (wie Du auch schon selbst vermutest) hast Du es mit dem öffnen nicht besser gemacht.
So wie sich das anhört könnte die Treiberbrücke der Motorsteuerung def. sein.

Mit was hast Du die Schalter "gereinigt" ?
Hoffe doch nicht mit schicken Sprays ?
Die helfen wenn nur kurzzeitig dann ist es meistens schlimmer !

Ich denke Du solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Schau Dich doch einmal in Deiner Umgebung um, ob noch ein alteingesessener Betrieb (Radio und Fernsehtechniker) in Deiner Umgebung ist, der noch Klassiker reparieren kann und will ?
Wo wohnst Du denn genau ?

Ach ja, was bedeutet in deinem Satz:...., mit nach Hause , .... ?
Steht der Dreher nicht bei Dir?....Reparatur für einen "guten Freund".....hmmmm .,a015

Gewerblich

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #2 am: Montag, 15.Dezember.2014 | 08:44:34 Uhr »
Moin.
- Nein kein Kontaktspray, gereinigt mit feinem Schmirgelpapier.
- Das Gerät ist schon meins, steht(stand) bei mir im Büro, deswegen mit nach Hause genommen.
- Ich wohne in 21706 Drochtersen, zwischen Hambug u. Cuxhaven. Leider gibts bei uns im Ort u.
  auch in den Umliegenden keine RFT Werkstatt mehr. Vielleicht in Stade, weiss aber zumindest keine.
  Hier gibt es nur noch Mediamarkt u. CO.

mfg
Rainer

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #3 am: Montag, 15.Dezember.2014 | 14:26:23 Uhr »
Treiberbrücke, sind damit die 3Stk 2SA733 (Q1-Q3) u. die 3Stk 2SD471 Q4-Q5) gemeint, oder das
IC MSM5819. Aber warum geht dann das Display aus?

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #4 am: Montag, 15.Dezember.2014 | 20:24:09 Uhr »
Du hast die Schalter zerlegt un die Kontakte abgeschmirgelt ?
Du verarxxxxxt uns doch oder ? .,a015

Wenn etwas nicht anläuft,könnte der Grund sein:
- hat keinen Kontakt oder Kontaktwiderstand zu hoch
- etwas zieht zu viel Strom, so das die Spannung zu weit fällt

Gewerblich

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #5 am: Dienstag, 16.Dezember.2014 | 06:23:08 Uhr »
Moin, Auf der Platinen befinden sich Steckkontakte(zu den einzelnen Platinen) die man abziehen kann. Diese u. die offenen Schaltkontakte habe ich mit feinem Schmirgel bearbeitet. Ansonsten gibt es nur Taster , die habe ich nicht bearbeitet. Und die Netzwerkplatine habe ich tw. nachgelötet.

Ich benötige Hilfe, warum sollte ich hier jemand verarxxhen sollen?

mfg
Rainer

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Sanyo Q60 Plus , defekt
« Antwort #6 am: Dienstag, 16.Dezember.2014 | 18:18:01 Uhr »
Nun ja, ich dachte als Heizungsbaumeister, hattest Du doch auch Materialkunde, dabei lernt man doch auch, das Kontakte jegwelcher Art minimalabrasiv zu reinigen sind um die Oberfläche für Oxidationen und Abbrand zu minimalisieren. Daher dachte ich du verarxxt uns mit deiner Aussage.  :__y_e_s:

Also, für Kontakte gilt dabe auch das Gleiche wie für Taster etc.

Um Deinen Fehler zu finden, würde ich anfangen vom Netzteil her zu messen.

Groß kompliziert ist die Schaltung / Mechanik ja nicht. D.h. die Grundkenntnisse in Elektronik, die Du in der
Meisterschule/ in der Lehre gelernt hast, reichen da vollkommen. Du hast Dir doch das Servicemanual schon besorgt ?
Dann noch Multimessgerät ggf auch noch ein Oskar, da reicht aber ein Superbilliger.

Dann frisch ans Werk.
Andere Möglichkeiten hast Du nicht als es selbst zu machen oder ins Auto zu klettern und etwas weiter zu fahren um
einen RFT-Betrieb aufzusuchen.

Grüße
Dominik

Gewerblich