Autor Thema: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.  (Gelesen 6751 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

be.audiophil

  • Gast
Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« am: Montag, 23.Februar.2009 | 22:06:07 Uhr »
Moin,

ich bin ein ausgesprochener Freund des Designs der Siebziger ... ich liebe sozusagen Panton, Kjaerholm, Rams, Eames und viele andere Entwürfe.

Nun kam ich auf die Idee einmal die optisch abgefahreneren Geräte der Siebziger hier vorzustellen - nämlich diejenigen mit einem Pultgehäuse ...

... z.B. ITT Super Stereo HiFi System 600 mit der Steuereinheit Stereo 3600 HiFi, Casettenrecorder Stereo Recorder 2600 HiFi Regie und Phono 1600 HiFi ...


copyright Lalabu/ITT

... oder ... ELAC Heimstudioanlage 1000, bestehend aus dem Plattenspieler Miracrod PC660 und dem Receiver 1000 Quadrosound


copyright Lalabu/ELAC

... oder Braun mit dem Regie 308 HiFi-Stereo-Receiver und dem Plattenspieler PS358


copyright Lalabu/Braun

Wer kennt noch mehr Vertreter der Pultgehäuse-Liga?
« Letzte Änderung: Montag, 23.Februar.2009 | 23:34:08 Uhr von be.audiophil »

be.audiophil

  • Gast
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #1 am: Montag, 23.Februar.2009 | 22:52:09 Uhr »
Moin,

ganz vergessen ... Siemens hatte auch so etwas im Programm ...

... Siemens Studiomeister RS502 und passendem HiFi-Plattenspieler RW446


copyright Lalabu/Siemens
« Letzte Änderung: Montag, 23.Februar.2009 | 23:34:34 Uhr von be.audiophil »

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #2 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 00:38:36 Uhr »
Hallo
im Keller habe ich noch nen Saba Kasseiver der ganz grob wie das Teil von Siemens gebaut ist.
Deh gabs mal irgendwo dazu.
Werde morgen mal schauen was das fuern Teil ist
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline TSAR

  • Liebhaber alter HiFi-Kisten und japanischem Live Style
  • User_o_M
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #3 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 05:29:14 Uhr »
Örgs  :shok:

tschuldige diese Äusserung, aber an das ganze Zeugs muss man sich optisch erstmal gewöhnen.


Wenn wir schon dabei sind

http://wegavision.pytalhost.com/sharp83/Seite25.jpg
konnichi-wa^^

baka ni tsukeru kusuri wa nai sore wa  shoganai

ratfink

  • Gast
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #4 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 06:30:00 Uhr »
Den hatte ich mal.In Verbindung mit den MFB Aktiv -LS gar nicht mal so übel,aber mit allen anderen LS hat er mich nicht so begeistert,darum musste er gehen.
Philips Receiver 752 Mitte der 1970er,sogar schon mit Sendersuchlauf.
Gruss Dieter


Offline schmidu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #5 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 06:56:29 Uhr »
Zum Pultgehäuse fällt mir noch der Rank Arena T4000 ein, den hatte ich mal in den 70ern, 2x35W Sinus, nur der Stereodecoder war mindestens einmal im Jahr defekt

Gruß aus Münster
  Uli

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #6 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 07:23:53 Uhr »
Die Geräte sind mir auch noch gut geläufig.   .,111 Den Siemens Studiomeister in weiß  hatte mein damaliger Schulfreund.

Ich hatte das Cassettendeck Dual C919, das wie das kleine Aiwa meines Vaters in Pultform gebaut war. In den späten 70ern war das "Studiodesign" anscheinend in. Mir persönlich haben aber Geräte mit dne klassischen Metallblenden besser gefallen. Das drückte sich dann in meinem ersten eigenen Gerät, einem Rotelreceiver aus. Ende 70er setzte sich dieses Design dann endgültig durch und das Pultdesign war Geschichte.

Ergonomisch hatte das Pultdesign für mich eher Nachteile. Schieberegler machten eigentlich nur bei Aufnahmepegeln Sinn, sonst waren die goßen Flächen unahndlich und staubanfällig. Auch die Schieberegler bekamen schneller Kracher und Knister als Drehpotis. Gute Schieberegler kosten nämlich auch Geld... :flööt:

be.audiophil

  • Gast
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #7 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 08:31:35 Uhr »
Moin Uli,

Zum Pultgehäuse fällt mir noch der Rank Arena T4000 ein, den hatte ich mal in den 70ern, 2x35W Sinus, nur der Stereodecoder war mindestens einmal im Jahr defekt

... cool ... das ist ja fast Panton like ... hat irgendwie etwas von James Bond ... mit der Lizenz zum schlicht aussehen ...  :grinser:


copyright Lalabu/Rank Arena

Die Pultgehäuse gab es übrigens auch in Eiche rustikal ...


copyright Lalabu/Saba

@ Dieter

Auch cool ... besonders das "Sputnik-Glasauge" mit der Anzeige für die Feldstärke (?) hat was ...  :_good_:

@ Ari

Das Sharp-Ding hat aber kein Pultgehäuse  ;0006
« Letzte Änderung: Dienstag, 24.Februar.2009 | 08:35:25 Uhr von be.audiophil »

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #8 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 08:48:36 Uhr »
PHONIC MX-8200
Sehr schöner Mixer/Equalizer von Anfang der 70er.



ratfink

  • Gast
Re: Der Siebziger Jahre Pultgehäuse Thread - ITT, Braun, ELAC und Co.
« Antwort #9 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 09:41:55 Uhr »
Die Anzeige war coll,das stimmt und die Sensortasten für den automatischen Suchlauf auch.Der ist nach Deutschland gegangen zu einem Japaner der die Teile für einen Sammler in der Heimat zusammenkauft.
Gruss Dieter