Umfrage

Welche Rauschunterdrückung nutzt ihr?

Dolby B
Dolby C
HighCom
HighCom II
DBX
Adres
Super Adres
Philips DNL
Dolby A
Telcom C-4
Dolby SR

Autor Thema: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...  (Gelesen 20660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AmImaX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #40 am: Samstag, 13.August.2011 | 19:35:59 Uhr »
Moin Leute,

bin grad auf das forum hier aufmerksam geworden.

Nutze das eingebaute dolby-C der Fostex A-8.

An meiner GX-210D hängt ein High-ComII das aber seit nem halben jahr ein brummen drauf hat. Darum habe ich es momentan leider abgeklemmt. Es hat voher jahrelang dienst getan an einer teac A6100HS, da diese rauscht wie ein wasserfall, da die elektronik einfach schlecht ist.

Beste grüße,
AmImaX

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #41 am: Samstag, 13.August.2011 | 19:37:12 Uhr »
Brain 1.1 ist nicht auswählbar..
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #42 am: Samstag, 13.August.2011 | 19:52:35 Uhr »
Brain 1.1 ist nicht auswählbar..


Helge,

wie darf ich dies verstehen?

AmImax, ich glaube wir kennen uns.... :smile Herzlich Willkommen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #43 am: Samstag, 13.August.2011 | 21:54:02 Uhr »
Alternativ fehlt: KEINES
Das benutze ich !

Gewerblich

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #44 am: Samstag, 13.August.2011 | 23:09:25 Uhr »
Brain in derzeitiger Ausbaustufe 1.1 funktioniert für mich am  besten. Mir hat noch nie eines der Unterdrückungssysteme zugesagt und an meine eingebaute Ignore-Funktion kam keines heran.
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #45 am: Sonntag, 14.August.2011 | 08:54:56 Uhr »
Mit der Ansicht, denke ich, stehen wir zwei aber alleine da  :-handshake:

Gewerblich

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #46 am: Sonntag, 14.August.2011 | 09:27:21 Uhr »
Durchaus nicht. Ich benutze ebenfalls keine Rauschunterdrückungen mehr.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline Katzenfreund

  • Hören macht Spaß
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 61
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #47 am: Sonntag, 14.August.2011 | 19:22:10 Uhr »
Rauschunterdrücker am TONBAND-Gerät? Keines.
Am Cassettentonbandgerät hingegen schon.
LG Peter

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52769
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #48 am: Sonntag, 14.August.2011 | 19:48:09 Uhr »
Nach langen Tests der ganzen Dolby Austauschbarkeit kam ich auch zur Überzeugung: Weniger ist mehr.
Ich reihe mich daher überzeugt in die Gruppe "keins" ein  :_55_:

EDIT:
Äääähhhh, gerade erst gesehen, es geht ja hier um TB - ich spreche für Kassettendecks.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #49 am: Sonntag, 14.August.2011 | 20:08:19 Uhr »
Is mir wurschd ob "Langbendel" oder "Kurzschnecke" bei beidem verwende ich keine Rauschunterdrückungen.

Gewerblich

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #50 am: Sonntag, 14.August.2011 | 20:14:14 Uhr »
Ich spreche zwar auch von Bandschnecken, würde beim Schnürsenekel aber genau so verfarhen.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #51 am: Sonntag, 14.August.2011 | 20:41:40 Uhr »
Zu Ersten ging es in diesem Thread nur um die Verwendung bei den Bandmaschinen! Und zweitens was soll dieses nicht wirklich produktive Auftreten, welches mich sehr an vergangene Zeiten, die ich hoffte, sie gelten nicht mehr für dieses Forum (!), erinnern.

Es soll sogar Rauschunterdrücker geben denen ist es egal ob die Wiedergabepegel stimmen, denn sie haben mit den dabei eventuell entstehenden Frequenzgang Fehlern nicht zu kämpfen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #52 am: Sonntag, 14.August.2011 | 20:56:29 Uhr »
Jürgen,
"zeigst" Du auf mich ?  ;ich?
Ich bin davon ausgegangen das es eine Umfrage ist, und da es kein "Feld" mit "Keins von oben genannten Systemen" gibt,
Schrieb ich, meine A/W-Gewohnheiten
Daß es sich um TB-Geräte handelte hatte ich zuerst nicht gesehen, tut aber nichts zur sache, daß ich da auch keines der og. Systeme verwende,
Und das nicht aus Ermangelung !

Gewerblich

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #53 am: Montag, 15.August.2011 | 19:11:46 Uhr »
:) Tach zusammen,
man sollte schon gut überlegen ob man ein Kompandersystem wirklich braucht? Dabei ist es egal um welches System es sich dabei handelt. Das ganze Verfahren ist doch recht aufwändig und die Austauschbarkeit der Bänder ist nicht mehr gegeben. Das macht überhaupt nur dann Sinn, wenn man Live-Musik selbst aufnimmt, welche dann auch über wirkliche Dynamik verfügt. Die heutigen Medien wie CDs,  Radio, MP3 usw. lassen so etwas ja häufig vermissen. Eine korrekt eingemessene Bandmaschine klingt unter Verwendung der richtigen Bandsorte so gut, dass ein Kompander (meine Meinung) nicht benötigt wird. Das Rauschen hörst doch nur, wenn Du bewusst darauf achtest und es provozierst (laut drehen in den Pausen der Tracks). Eine 2-Spur Studer / Revox Maschine hat das nicht nötig!  :_yahoo_: Deswegen kann ich mein Kreuzchen auch nicht machen.  :smile
Netten Gruß
Rolf

Offline lucky

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #54 am: Sonntag, 22.November.2015 | 13:21:59 Uhr »
Es gibt kein "Super" adres von Toshiba. Es gibt aber JVC's ANRS und davon gibt es auch eine "Super" version....

Offline ThomasD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #55 am: Dienstag, 27.Juni.2017 | 17:04:05 Uhr »
Ich besitze einen Marantz 4300 Receiver, welcher eine Dolby B Rauschunterdrückung (Aufnahme und Wiedergabe justierbar mit Testton) integriert hat.
Diese habe ich bis vor einiger Zeit mit meinem Akai Tonbandgerät betrieben.
Das Bandrauschen wurde deutlich vermindert, wenn auch weniger stark als bei Dolby C, High Com oder DBX Aufnahmen.
Eine negative Klangbeeinflussung war bei richtiger Einstellung nicht festzustellen - auch keine Verschlechterung der Dynamik oder Höhenwiedergabe.
Die Justage bei der Wiedergabe habe ich oft 'nach Gehör' vorgenommen, ohne Testton. Meistens war das ausreichend.
Die Aufnahmen kamen von Schallplatte, CD oder vom Fernseher. Zur Wiedergabe dienten zwei Bose 901 Series II.
Da der 4300 einen auftrennbaren Verstärker hat, konnte der 901 Equalizer 'eingeschleift' werden, ohne die Tape Monitor Funktion des Receivers zu belegen. Leider sind die genannten Geräte zur Zeit von Defekten betroffen und warten auf Reparatur, so dass ich mich zur Zeit nicht daran erfreuen kann. 


Offline hobbytec

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #56 am: Samstag, 22.Juli.2017 | 20:18:35 Uhr »
Meinen zwei Studer B67 stehen zwei ANT TELEFUNKEN e124 Telcom C4 zur Seite. Muss aber zugeben, dass diese Systeme bei den gut eingemessenen Maschinen (SM900/LPR90, SM900 und LPR35) für Privataufnahmen / Austausch von Tonbandaufnahmen im Bypass laufen bzw. herausgenommen werden. Der Rauschanteil ist zu gering bzw. nicht wahrnehmbar.

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonbandgeräte und die Nutzung von Rauschminderer; Dolby, HighCom, DBX etc...
« Antwort #57 am: Sonntag, 23.Juli.2017 | 01:34:29 Uhr »
Ich benutze Keines der Systeme in der Liste. Dafuer habe ich folgende Geraete in meiner Stereo Anlage eingebaut:
1. Phase Linear Model 1300 Series Two Noise Reduction System
2. Phase Linear Model 1000 Series Two NRS und Dynamic Expander
3. Garrard MRM fuer die Schallplatten Wiedergabe.
Gruesse aus den USA - Fritz .,111
Fritz - USA