Autor Thema: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen  (Gelesen 722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tomate

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« am: Dienstag, 20.März.2018 | 21:58:32 Uhr »
Hallo,

nachdem ich nun über einen Zeitraum von 12 Jahren immer nur "schöne" Geräte gekauft habe, möchte ich diese nun endlich auch mal Messtechnisch optimal aufbereiten.

Daher bin ich auf der Suche nach Messgeräten, die notwendig sind, um Kassettendecks (speziell Revox B215, Sony TC-KA6S, Yamaha KX-670) einzumessen.

Da ich mit Hard- und Software ganz gut umgehen kann, bin ich auch von softwarebasierten Lösungen nicht abgeneigt.

Viele Grüße & Danke
Detlef

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #1 am: Mittwoch, 21.März.2018 | 08:12:04 Uhr »

Offline tomate

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #2 am: Mittwoch, 21.März.2018 | 23:01:26 Uhr »
Laut Servicemanual eines B215 werden folgende Messgeräte und Hilfsmittel benötigt:

- NF-Generator Ri < 600 Ohm
- NF-Millivoltmeter (0,3 mV- 30 V, Ri > 100 kOhm)
- Oszilloskop
- Frequenzzähler <bis 10 MHz)
- DC-Universalinstrument (~ 20 kOhm/V)
- Entmagnetisierungsdrossel
- Bandpassfilter 1 kHz bzw. 1,5 kHz
- Bezugscassette IEC I 120 us <Best. Nr. 46034)
- Bezugscassette IEC II 70 us <Best. Nr. 46031)
- ESE-Arbeitsplatz <Best. Nr. 46200)
- BIAS Einstellgerät <Best. Nr. 46211)

Bis auf die Bezugskassetten (Danke Jürgen Heiliger) habe ich genau nix.

Ein sehr gutes NF-Millivoltmeter ist wohl das Leader 192A.
Habe ich hier gelesen:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=6080.msg146904#msg146904

Damit könnte ich ja mal anfangen.
Hat jemand zufälligerweise ein rumstehen :)

Ansonsten bin ich für Empfehlungen und Angebote dankbar.

Grüße & Danke, Detlef

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #3 am: Freitag, 23.März.2018 | 13:58:15 Uhr »
Hi Detlef,

erst mal "Hallo" von meiner Seite  :drinks:

Da Du Bezug genommen hast auf meinen Beitrag mit dem Leader 192A, wollte ich mal ein paar Worte sagen.....

Der Vorteil des Leader 192A ist, daß es ein Kombigerät (NF-Generator + NF-MVM) ist, also nicht viel Platz wegnimmt - was bei mir wichtig war.
Ein mords Vorteil ist auch, daß das MVM 2 Zeiger hat, man also L+R Kanal direkt übereinander liegen hat und super vergleichen kann.
Stereo-MVM gibt es aber mWn auch andere und zur Not wären mMn auch 2 MVM ok, halt nicht gaaaaanz so praktisch.

Ein Leader 192A zu bekommen wird nicht ganz einfach werden, aber auch nicht unmöglich. Ich mußte mich damals zumindest nicht lange auf die Lauer legen.
An Deiner Stelle würde ich mich aber auch nicht zu sehr auf genau das Gerät versteifen, sondern allegemein nach Stereo-MVM Ausschau halten.

Ansonsten vlt. noch ein paar Tips, wie ich Tapedeck Reparaturen meßtechnisch angehe:

NF-Generator
-> Leader 192A, Sound-Generator SW von PC Soundkarte (gibt's wie Sand am Meer)

NF-Millivoltmeter
-> Leader 192A

Oszilloskop / Frequenzzähler
-> Hierzu habe ich ein China DSO (Owon SDS-6062) gekauft, ist günstig, kann viel und ersetzt im Audiobereich auch den Frequenzzähler
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=6090.0
bspw. auch Frequenzgangmessung
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=7143.0

Für Frequenzen <20kHz nehme ich auch gerne mal die Soundkarte, einfaches Freeware-Programm dazu, gibt es hier:
http://home.nexgo.de/ubertholdt/files/elektron/messwert/counter.zip
Hier ein Screenshot:
http://www.elektron-bbs.de/files/elektron/messwert/frequency_counter_101.htm

Dito auch für Oszi Anwendungen <20kHz:
https://www.zeitnitz.eu/scope_en

Frequenzgang-Klirr-Messungen mache ich mit der Auio-Tester SW:
http://www.audiotester.de/

W&F
Dazu habe ich ein Woelke ME108, mache aber seit W&F Messungen eigentlich schon länger mit der WFGUI Software:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=7328.0

BTW: Mein Woelke würde ich ggf. abgeben, wenn Interesse besteht  ;0009

restliches Equipment
Universalinstrument, Entmagnetisierungsdrossel ist "pille palle", einfach was kaufen und gut is  :flööt:

Bezugskassetten sind ein Problem, aber da kamen oben ja ein paar Quellen.
Bluthard in Stuttgart (https://bluthard.de/index.php?angebote-startseite) hatte vor Jahren auf Nachfrage auch welche im Programm (selbst erstellt auf einem modifizierten B215), einfach mal nachfragen.

BIAS Einstellgerät, kannst Du selbst basteln.
Ich meine der Schaltplan ist im SM, wenn nicht, müßte ich den irgendwo haben - hab' mir das auch mal zusammengelötet.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline tomate

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #4 am: Sonntag, 25.März.2018 | 22:27:01 Uhr »
@Thomas:
Danke für die Links bezüglich der Messkassetten.

@Kuni:
Vielen Dank für Deinen Workflow.
Dann weiß ich ja jetzt genau, wonach ich Ausschau halten muss.
Aber ein Leader 192A zu finden, wird nicht einfach sein. Aktuell ist weit und breit nix zu finden.

Viele Grüße, Detlef

Offline tomate

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #5 am: Montag, 26.März.2018 | 23:00:01 Uhr »
Hallo,

ich habe eine Liste mit Messkassetten erhalten.

Welche dieser Messkassetten soll ich kaufen, damit ich Kassettendeck vollständig einmessen kann?


TEAC MTT-904    Limit half thickness 8,5    neuwertig      10 €
ABEX TCC-911    Maximal Kassette      fast neuwertig     15 €
ABEX SCC-1816    Maximales Gewicht      neuwertig       15 €  (2)
ABEX SCC-1467    Maximale Aussenmaße    starke Gebrauchsspuren  10 €
ABEX SCC-1181    C60 Time check      neuwertig      15 €   (2)
ABEX SCC-1181    C60 Time check      starke Gebrauchsspuren    5 €
ABEX SCC-576    Musiksuchlauftest      starke Gebrauchsspuren  10 €  (2)
ABEX SCC-621    Flutter 3000 Hz Endlosband    neuwertig      30 €
TEAC 15120      Effect Check Type I      starke Gebrauchsspuren  20 €
TEAC MTT 118 N    Klirrfaktor 1000Hz      starke Gebrauchsspuren  20 €
TEAC MTT 118 N    Klirrfaktor 1000Hz      neuwertig      50 €
TEAC MTT 121 N    Crosstalk 1000 Hz 2 Track    starke Gebrauchsspuren  20 €
TEAC MTT 121 N    Crosstalk 1000 Hz 4 Track    neuwertig      40 €
ABEX TCC-194    Separation 1000 Hz      NEU        60 €
TEAC MXT-112    315Hz 9,53cm/sec      neuwertig      60 €
ABEX TCC-161    31,5 bis 14.000 Hz Seriell    NEU Verschweisst    95 €
ABEX SCC-1766    Mixed Freq. 12,5k / 3,15k / 314  gebrauchspuren    15 €
TEAC MTT-X357 GS  Mixed 12,5k/1k/40/3k -10dB   neuwertig      25 €
TEAC MTT-X 357 GS  Mixed 12,5k/1k/40/3k -10dB   leichte Gebrauchsspuren  20 €
TEAC STT 1202    Mixed 12,5k/3k/315/31,5    neuwertig      18 €
TEAC MTT-X255CS   Mixed 315/3k/10k      neuwertig      20 €  (2)
TEAC MTT-X255CS   Mixed 315/3k/10k      leichte Gebrauchsspuren  18 €   
TEAC MTT-X255CW  Mixed 315/3,15k/10k     neuwertig      20 €  (9)
TEAC MTT-X255CW  Mixed 315/3,15k/10k     leichte Gebrauchsspuren  18 €  (7)
TEAC MTT-X255CW  Mixed 315/3,15k/10k     starke Gebrauchsspuren  15 €   (3)
RCA         400-1000 Hz, 160nW/m (alte Norm) Leichte Gebrauchsspuren  20 €

Viele Grüße & Danke, Detlef

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #6 am: Dienstag, 27.März.2018 | 15:02:59 Uhr »
!keine!

Deiner Frage entnehme ich auch, dass Du Dich noch nicht thematisch ausreichend mit den technischen Sachverhalten beschäftigt hast und diese Nachvollziehen kannst.

Thomas

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #7 am: Dienstag, 27.März.2018 | 15:20:01 Uhr »
Ohne jetzt die Liste im Detail kapiert zu haben, aber ich glaube die wesentlichen Bandtypen sind da nicht dabei   ;0003

Was Du mindestens brauchst ist:

(1) Ein Pegelband mit ~400Hz 0dB Ton und bekanntem (!) Bandfluß für den Wiedergabepegel
Welcher Bandfluß genau ist unerheblich, die Pegel lassen sich umrechnen.
Wenn aber 200nWb/m drauf steht, das Band aber nur noch bspw. 150nWb/m hat z.B. wegen Alterung (Du das aber nicht weißt), dann stellst Du logischerweise den Wiedergabepegel falsch ein und alles Weitere geht in die Hose.

Die o.g. RCA könnte da passen, wenn wie gesagt der Pegel noch verlässlich ist, was ich bei "Leichte Gebrauchsspuren" schon in Frage stellen würde.

Anstatt hier die Katze im Sack zu kaufen würde ich schon eher auf ein nachgefertigtes Band von z.B. Bluthard vertrauen. Da ist wenigstens der Pegel noch frisch.

(2) Azimut Band mit mittlerer und hoher Frequenz (z.B. 1kHz + 6,3kHz + 10kHz) typ. -10dB und Monospur (!)
Monospur, weil dann prinzipiell kein Azimut-Fehler durch die Aufnahme des Bandes vorhanden sein kann.
Alternativ ginge auch ein Stereo-Band, aber dann muß der Azimut-Fehler der Aufnahme ~0'' sein oder zumindest bekannt - macht's aber auch nicht einfacher.
Ohne sowas wird die Kopf-Azimut Einstellung zum Glückspiel.

(3) Geschwindigkeitsband, typ. 3150Hz
Die o.g. ABEX SCC-621 könnte da passen, dann brauchst Du aber auch ein W&F Meter, das 3kHz kann !

Hilfreich für die mech. Einstellungen sind z.B.
Torque Kassetten (Auf-/Abwickelmoment), z.B. Sony TW-2131 und Driving Power Kassette (Grip zwischen Cpastan und Andruckrolle), z.B. Sony TW-2412.
Beide gibt's auch von anderen Herstellern.

Zudem noch einwandfreie Kassetten Typ I, II, IV zum Einstellen der Aufnahme-Pegel.

Alle von Dir genannten Kassetten taugen für alles mögliche, aber nicht für das was Du eigentlich brauchst - deswegen bekommt man die wirklich wichtigen ja auch so schlecht  :_sorry:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #8 am: Dienstag, 27.März.2018 | 15:22:14 Uhr »
Ich hab' übrigens vor Jahren mal eine Abgleichanleitung verfasst:
http://new-hifi-classic.de/wiki/index.php?title=Anleitung:_Tapedeck_Einstellung_und_Abgleich
Hilft vlt. zur Lektüre und Einarbeitung.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #9 am: Mittwoch, 28.März.2018 | 12:58:46 Uhr »

Monospur, weil dann prinzipiell kein Azimut-Fehler durch die Aufnahme des Bandes vorhanden sein kann.


Die Theorie würde ich noch mal überdenken :)

Gruß Ulrich

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Suche Messgeräte um Kassettendecks einzumessen
« Antwort #10 am: Mittwoch, 28.März.2018 | 20:51:31 Uhr »
Hallo Uli,

du hast Recht, Matthias hat dies etwas unglücklich ausgedrückt.

Natürlich kann auch ein Mono-Aufnahmekopf einen Azimutfehler verursachen, wenn er nicht lotrecht zum Band steht mit dem Kopfspalt.

Was aber der Monokopf vermeidet sind Azimutfehler des Stereokopfes, wo es zu Phasenfehler ,verursacht beim Zusammenbau, durch den Versatz der beiden Spuren (Kopfspalt) zu ein ander kommt.

Und dies meint Matthias vermutlich.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger