Autor Thema: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?  (Gelesen 1851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline weichtier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« am: Dienstag, 11.Februar.2014 | 15:48:05 Uhr »
Hallo,

ich habe vor ca. 3 Jahren ein Pearl Vorg 101 Topteil (Gitarren Transistor Verstärker - Ende 70er) auf Ebay gekauft, hat auch eigentlich immer funktioniert, leider aber nur ein Kanal von Vieren. Aber naja für 70 Euro kann man sich nicht beschweren... Auf jeden Fall hat dieses Gerät letztens den Geist aufgeben, also habe ich es aufgeschraubt und festgestellt, dass die Speaker Fuse durch und die Power Fuse überbrückt war.
Außerdem war eine der beiden Sicherungen der Endstufe hinüber.
Es ist nun mal ein über 30 Jahre altes Gerät, welches schon einige Besitzer vor mir hatte, da darf man sich nicht wundern, wenn schon einiges dran herum geschraubt wurde.
Ich würde das Ding aber sehr gerne wieder in Betrieb nehmen, da es für einen Transistor Verstärker schon wirklich einen sehr guten Sound hat!
Da ich in Elektronik nicht sonderlich bewandert bin (mit einem Lötkolben umzugehen ist kein Problem!), hoffe ich, dass mir jemand von euch helfen kann das Gerät wieder zum laufen zu bringen! Würde mich nur sehr ungern davon trennen.
Insbesondere möchte ich die Überbrückung der Power Fuse rückgängig machen.

Viele Grüße!

weichtier




Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« Antwort #1 am: Mittwoch, 12.Februar.2014 | 05:18:28 Uhr »
Hallo Weichtier,

zunächst mal ein herzliches "HALLO" hier im Kreise der Alteisen-Freunde.

Auch wenn wir hier kein Musiker-Forum sind, so ist doch so'n Pearl "auch nur" ein Verstärker. Aber um Dir weiterhelfen zu können, braucht's wenigstens den Schaltplan
von dem Teil. Kannst Du den irgendwie beschaffen?

Zur Hauptsicherung: die ist vom Vorbesitzer nicht umsonst überbrückt worden - da hat wohl schon länger was nicht gestimmt und da war wohl jemand das ewige Sicherungstauschen leid. Dass sowas natürlich auf Dauer das Gerät schädigt, ist klar...    ... die Folgen hast jetzt Du am Bein. Ich fürchte also, das Rückgängigmachen der gebrückten Sicherung ist noch das allerkleinste Übel. Der Amp gehört einer grundlegenden Überprüfung unterzogen. Inwieweit Du das selbst leisten kannst (Fachkenntnisse, Werkzeug etc.) musst Du selbst entscheiden aber ohne Schaltplan wird das jedenfalls nichts.

Soweit meine Ansicht...

Gruß

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« Antwort #2 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 22:40:25 Uhr »
Nachtrag:  die SUCHE hier im Forum ergab, dass dieser Verstä. schon mal Thema war - vielleicht gibt es dort nützliche Tips oder Hinweise zum Schaltplan.

Gruß
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline weichtier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« Antwort #3 am: Donnerstag, 20.Februar.2014 | 16:18:43 Uhr »
Hallo Peter,

danke für deine Antwort. Ich denke auch, dass der Verstärker bereits einige Mängel angehäuft hat und das es wohl eher Glück war, dass dieser so lange lief. Was mich wundert ist nur, wieso sich der Vorbesitzer die Mühe gemacht hat, den Sicherungshalter auszulöten? Geht doch wesentlich schneller, wenn man einfach einen Leiter reinsteckt-. Ich denke ich werde jetzt erst mal die offensichtlichen Mängel beheben (durchgebrannte Sicherungen, defekter On/Off Schalter, gebrochene Klinkenbuchse, kaputter Sicherungshalter) und dann mal sehen, ob er wieder was von sich gibt.
Das mit der Sicherungsüberbrückung werde ich vielleicht jemanden machen lassen, der sich da besser auskennt.

Ich lad mal ein paar Bilder hoch, vielleicht könnt ihr so schon womöglich defekte Bauteile erkennen. Den Schaltplan hab ich in dem anderen Thread gefunden.

Viele Grüße

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« Antwort #4 am: Samstag, 01.März.2014 | 07:45:31 Uhr »
Hallo,

...ich sehe da nichts Durchgeschmohrtes...  Man fängt wohl sinnigerweise mit der Überprüfung der Versorgungsspannung (UB) an. Ist der abgebildete Plan (erste Datei) alles, was Du ergattern konntest? Das ist nämlich nur die Endstufe und das Netzteil.

Gruß
Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline weichtier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Pearl Vorg 101 Amp - Überbrückung der "Power Fuse" rückgängig machen?
« Antwort #5 am: Donnerstag, 13.März.2014 | 15:44:34 Uhr »
Hallo,

ich habe jetzt den defekten Schalter ausgetauscht und alle Sicherungen, sowie den defekten Sicherungshalter.
Anscheinend wurde die Sicherung gar nicht überbrückt, sondern nur der Sicherungshalter ausgelötet. Die Sicherung wurde direkt
an die jeweiligen Kabel gelötet... Ist auf jeden Fall jetzt rückgängig gemacht und er läuft wieder!
Leider nur der ein Kanal, aber das reicht erst mal.